Kitchen Library: Casual- und Fine-Dining in einem Objekt
Kitchen Library: Casual- und Fine-Dining in einem Objekt

Kitchen Library, Berlin

Schmökern erlaubt

Text: Jan-Peter Wulf

In die Schweiz, in den Schwarzwald und auch nach Berlin reiste sie mit, die Bibliothek aus mittlerweile über 250 Kochbüchern, die Udo Knörlein im Laufe von zehn Jahren gesammelt hat. Jetzt stehen sie aber nicht mehr in der Wohnung, sondern in seinem eigenen Restaurant, der „Kitchen Library“ in der Bleibtreustraße in Berlin-Charlottenburg. „Langsam wurde der Platz zu Hause auch eng“, erzählt er schmunzelnd. Seine Gäste dürfen gerne schmökern und sich bei Gefallen ein Rezept notieren oder ein Foto machen. Schlemmen dürfen sie bei ihm sowieso – zur Auswahl stehen Casual- und Fine-Dining- Speisen: Bei Letzterem liegt der Fokus auf Deutsch-Regionalem und Französischem, trotz des gehobenen Niveaus jedoch (auch preislich) zugänglich für jedermann. Wer es hingegen „casual“ bevorzugt, bekommt z. B. Berlins zurzeit einzigen Texas-Longhorn-Burger, Fish & Chips oder frische, selbstgemachte Pasta. Weitere Spezialitäten: gebeizte Forelle, Roggen, Portulak-Creme und Büffelmilch-Eis, Sauerbraten nach Großmutters Rezept mit Miniknödeln und Wirsing oder Apfelstrudel mit Popcorn-Eis. Das Brot stellen Knörlein und sein Team selbst her, das Gemüse von Brandenburger Bauern fermentieren sie vor Ort. Neben einer Weinbegleitung zum Menü arbeitet Knörlein auch daran, korrespondierende Craftbiere anzubieten. Da fehlt eigentlich nur noch eines: das eigene Kochbuch!

Berlin

Bleibtreustraße 55

NULL Berlin

030 3125449

fizzz 01/2022

Fizzz #01-2022

Themen der Ausgabe

Madjid Djamegari, Frankfurt

Urgestein, Clubbetreiber, Startup-Förderer, Kämpfer für die Belange der Gastronomie. Trotz Krise zeigt sich Madjid Djamegari voller Tatendrang.

Trendguide 2022

Die Köpfe, Konzepte und Trends des Jahres. Wir zeigen, wer und was 2021 geprägt hat und worauf wir uns im kommenden Jahr einstellen können.

Cityspecial Frankfurt am Main

Von weißen Kaninchen, Aromentüftlern und Rambazamba-Nächten - ein Streifzug durch die aufregendsten Neueröffnungen Frankfurts im Coronaherbst 2021.