Ein neuer Mehrweg-Pool für Weinflaschen entsteht. Württemberg nutzt die Erfahrung im 1-Liter-Mehrwegbereich.
 

CineStar und die Radeberger Gruppe, die in Deutschland den Vertrieb des PepsiCo-Portfolios in der Gastronomie verantwortet, verlängern ihre Partnerschaft um 5 Jahre. Die Zusammenarbeit zwischen der CineStar Gruppe und PepsiCo als strategischen Partner im Bereich Softgetränke besteht, wie der Kinobetreiber mitteilt, seit 25 Jahren.

Hobart präsentiert die nächste Generation der bewährten CP/CN-Serie. Angesichts steigender Energiekosten ist die Wirtschaftlichkeit einer Neuanschaffung wichtiger denn je, besonders sparsame Spültechnik macht sich dabei bereits nach kurzer Zeit bezahlt.

Die Gesellschaft für Mehrweg-Management (GeMeMa) startet nun einen zweiten, gelenkten Mehrwegpool für das 0,5l Longneck-Gebinde.

Der im Jahr 2020 von der Genossenschaft Deutscher Brunnen erworbene Kreislaufsystemanbieter von PET-Flaschen konnte seinen Rezyklatanteil über alle Petcycle-Flaschen hinweg von 73 auf 80 Prozent in diesem Jahr steigern. Künftig sollen auch Flaschenverschlüsse im geschlossenen Stoffkreislauf geführt werden.

Die Sagasser-Gruppe konnte nach eigenen Angaben die Umsätze im ersten Halbjahr 2022 um 12,9 Prozent steigern. Insbesondere das Großhandelsgeschäft für Gastronomie und Hotellerie habe dazu beigetragen. Zur Einordnung: Im Gesamtjahr 2021 kam das Unternehmen auf einen Umsatz von 160 Millionen Euro. In Coburg-Cortendorf wurde zudem ein neues Sortierzentrum in Betrieb genommen.

Mit dem neuen transparenten Halbliter-Mehrwegbecher erweitert das führende Unternehmen für Take-Away-Lösungen sein Sortiment um ein praktisches Gefäß etwa für Bier, Softdrinks, Smoothies oder Iced Coffee.

Gerd Rindchen kommentiert zum Artikel »Alles außer Glas« in WEINWIRTSCHAFT 18/2022.

Der Startschuss kommt von Vöslauer: Mit der Einweihung der bisher einzigen PET-Mehrweganlage Österreichs und den neuen 1-Liter-PET-Mehrwegflaschen möchte der Mineralwasseranbieter rund 80 Prozent Plastik einsparen.

Vorstand und Beirat des Verbandes Pro Mehrweg empfehlen eine Beteiligung an den von der Gesellschaft für Mehrweg-Management (GeMeMa) angebotenen aktiv gemanagten Poolsystemen für die deutsche Brauwirtschaft.

Anfang Februar dieses Jahres wurde der Jurist und ehemalige Chef vom Deutschen Brauer-Bund, Peter Hahn, zum Geschäftsführer des MPB Mehrwegpool der Brauwirtschaft bestellt und in den Vorstand berufen. 

PepsiCo bringt ab März kommenden Jahres die Glasflasche wieder zurück in den Handel. Pepsi MAX soll künftig wieder in 0,33-Liter-Flaschen erhältlich sein. 

Die Störtebeker Braumanufaktur bekennt sich zum Mehrwegsystem und ist ab 2022 Mitglied der Gesellschaft für Mehrweg-Management (GeMeMa).

Das österreichische Klimaministerium hat neulich angekündigt, ab dem Jahr 2025 für Plastikflaschen (PET-Einweg) und Getränkedosen verbindlich Pfand für alle Handelsstufen einzuführen. Ab 2024 soll für den Verkauf von Getränken das Mehrwegangebot zurückkehren. Geschäftsführer Rainer Will vom Handelsverband Österreich appelliert im Gespräch mit der GETRÄNKE ZEITUNG an die Politik, den Handel bei der Umsetzung bestmöglich zu unterstützen.

The Coca-Cola Company hat einen Flaschenprototyp aus 100 Prozent pflanzenbasiertem Kunststoff (PlantPET) - ausgenommen Deckel und Etikett - vorgestellt. Das Gebinde wurde mit Hilfe von Technologien hergestellt, die zukünftig in der gesamten Branche kommerziell genutzt werden könne, verspricht das Unternehmen.