Der österreichische Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz ist im Alter von 78 Jahren gestorben, wie Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko am Samstag in Austin im Zuge des dortigen Formel-1-Grand-Prix bestätigt hat.

Georg Rittmayer, Inhaber der Brauerei Rittmayer im oberfränkischen Hallerndorf, wurde als Präsident des Verbands Private Brauereien Bayern für vier weitere Jahre im Amt bestätigt.

Aufgrund der weiterhin sehr hohen Nachfrage nach Krones-Produkten und- Dienstleistungen sowie dem guten Management der Ressourcenknappheit, erwartet das Unternehmen nach eigenen Angaben auch im 4. Quartal 2022 eine gute Auslastung der Produktionskapazitäten.

Marduk Mader übernimmt zum 1. November bei Franken Brunnen das nationale Key Account Management für die Rewe-Gruppe und Teile der Markant-Gruppe und folgt damit auf Michael Sykora, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen habe.

Heinrich Gelhaus hat sich nach zehn Jahren als Geschäftsführer von Getränke Mayer in Lembruch in den Ruhestand verabschiedet. Seine Aufgaben hat Pascal Pavel übernommen.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden sei der Umsatz im Gastgewerbe im August 2022 gegenüber Juli 2022 kalender- und saisonbereinigt kaum spürbar gesunken. Die starken Preissteigerungen bei Lebensmitteln und Energie würden das Gastgewerbe aber zunehmend treffen und sich in der hohen Differenz zwischen den nominalen und realen Ergebnissen widerspiegeln.

Die Trinks Gruppe baut nach Unternehmensangaben ihr mittleres Management aus und verpflichtet vier neue Führungskräfte. Mit Tobias Hack, Jörn Kramer, Sebastian Markl und Ole Schmidt ergänzen vier "Branchenexperten" das mittlere Management und sollen damit den Wachstumskurs des Unternehmens unterstützen.

Die Berentzen-Gruppe AG meldet für die ersten drei Quartale ein Umsatzplus von über 20 Prozent auf 127,1 Millionen Euro. Das Konzern-EBIT lag mit 6,8 Millionen Euro 32 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Für das weitere Geschäftsjahr hebt der Konzern seine Prognose erneut an.

Die Sagasser-Gruppe konnte nach eigenen Angaben die Umsätze im ersten Halbjahr 2022 um 12,9 Prozent steigern. Insbesondere das Großhandelsgeschäft für Gastronomie und Hotellerie habe dazu beigetragen. Zur Einordnung: Im Gesamtjahr 2021 kam das Unternehmen auf einen Umsatz von 160 Millionen Euro. In Coburg-Cortendorf wurde zudem ein neues Sortierzentrum in Betrieb genommen.