Die Westerwald-Brauerei erzielte trotz Kostenexplosionen nach eigenen Angaben ein weit überdurchschnittliches Wachstum: Insgesamt liegen Absatz und Umsatz "sehr deutlich" über dem Jahr 2019.

Wie der österreichische Energydrink-Hersteller Red Bull auf seiner Homepage verkündet, konnte Absatz, Umsatz und Betriebsgewinn nicht nur weiter gesteigert werden: die Kennzahlen sollen bisherige Bestmarken in der Firmengeschichte darstellen.

McWin, eine auf die Bereiche Foodservice und Lebensmitteltechnologie spezialisierte private Investmentgesellschaft, gab bekannt, eine Mehrheitsbeteiligung an der führenden deutschen Restaurantmarke L'Osteria zu erwerben. Ziel sei es, das Wachstum in Europa mit CEO Mirko Silz weiter voranzutreiben.

Coca-Cola Europeanpacific Partners hat Javier Meza zum Vice President of Marketing ernannt. Er tritt damit die Nachfolge von Walter Susini an, der das Unternehmen Ende Juni 2023 verlassen soll. 

Rhodius hat gestern die dritte Dosen-Abfüllanlage am Standort Burgbrohl in Betrieb genommen. Ziel des zweistelligen Millionen-Invests sei es, die Innovationskraft und die Wettbewerbsfähigkeit des Familienunternehmens zu stärken.

Das Bremer Spirituosen Contor wird Exklusivimporteur des französischen Premium-Sirups von 1883 Maison Routin.

Deutsche Brauereien kämpfen mit massiven Kostensteigerungen, wie eine aktuelle Analyse des Deutschen Brauer-Bundes (DBB) offenlegt. Demnach haben sich neben Energiekosten zuletzt vor allem Braumalz und Verpackungsmaterialien "drastisch" verteuert. Bei Kohlensäure habe sich die Lage hingegen entspannt.

Auf der Internationalen Grünen Woche hat die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) einen Leitfaden für mehr Klimaschutz vorgestellt. Erarbeitet wurde er im Rahmen der BVE-Klimaschutzkampagne "PlusPlus-Prinzip" gemeinsam mit Ökotec und dem Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung an der Universität Witten/Herdecke.

Mit der neugeschaffenen Position des Chief Finance Officer (CFO) holt sich Getränke Hoffmann zum 1. Mai 2023 Marcus Häuptle an Bord, um "den Wachstumskurs fortzuführen". Eine weitere Personalie: Chief Digital Officer (CDO) Maximilian lllers-Leonhardt wird den Getränkefachmarkt-Betreiber zum 30. Juni 2023 aus privaten Gründen verlassen.