Pinsa ist die trendige ovale Variante der Pizza (Foto: Unibake)
Pinsa ist die trendige ovale Variante der Pizza (Foto: Unibake)

Voll im Trend mit Pinsa-Neuheiten von Lantmännen Unibake

Der TK-Backwarenexperte Lantmännen Unibake Germany erweitert sein Sortiment mit der neuen Pinsa Romana. Knusprig, leicht und luftig ist die Pinsa der Marke Schulstad Bakery Solutions eine bekömmliche Alternative zur herkömmlichen Pizza. Die Teigbasis aus Reis-, Soja- und hochwertigem Weizenmehl bietet die ideale Grundlage für vielfältige Beläge und Einsatzmöglichkeiten. Die Pinsa kann mit wenig Personal- und Platzaufwand in wenigen Minuten zubereitet werden und ist ab sofort in fünf verschiedenen Größen und auch glutenfrei erhältlich.

Die typische ovale Form der Pinsa Romana, die handgearbeitete Struktur und ihr unverwechselbar rustikales Aussehen sind eine perfekte Grundlage für die Kreationen eines jeden Gastroprofis. Das Pinsa-Rezept nach römischer Art wurde 2001 von der Familie Di Marco konzipiert. Das Geheimnis steckt in der Zusammensetzung des Teigs. Statt üblicherweise Wasser, Mehl und Hefe besteht die Pinsa aus einer Mischung von Reis- Soja- und Weizenmehl sowie aus Sauerteig und etwas Hefe. Reismehl sorgt für die typische Knusprig- und Leichtigkeit, Sojamehl bringt einen angenehmen Geschmack und ersetzt tierische Fette und die Langzeitgärung von 72 Stunden macht den Teig bekömmlich und leicht verdaubar. Abgerundet wird das römische Original vom Extra-Virgin Olivenöl. So eignet sich die Premium Snackbasis ideal auch für die vegane Küche. Die Pinsa Romana der Marke Schulstad Bakery Solutions wird in 100 Prozent Handarbeit in Italien gefertigt.

„Die Pinsa trifft als knusprige, luftige und sehr bekömmliche Alternative zur Pizza den Zeitgeist von heute. Ob klassisch italienisch oder mit ausgefallenen Belägen, fast jede Küche macht sich gut auf der Pinsa und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Gast-ronomen können den Stil ihrer Küche leicht auf die Pinsa adaptieren und herzhafte oder süße, warme oder kalte Gerichte kreieren“, sagt Robert Grimme, Geschäftsführer von Lantmännen Unibake Germany. Mit ihrem einfachen Handling und den nahezu unbegrenzten Belagmöglichkeiten ist die Pinsa Romana vielfältig einsetzbar in Hotellerie, Catering und Gastronomie, als To-Go-Snack oder in der Eventgastronomie.

Die Pinsa Romana von Lantmännen Unibake Germany ist in fünf Größen von 135 g bis 375 g und auch als glutenfreie Variante erhältlich. Für die einfache Zubereitung ist kein Fachpersonal und nur wenig Platzbedarf nötig. Nachdem die richtige Größe ausgewählt ist, kann die Pinsa nach Wunsch belegt, in nur wenigen Minuten fertiggebacken und serviert werden. Tiefgekühlt ist die Pinsa 18 Monate haltbar und ab sofort in einem Karton mit einer Stückzahl von 10 bis 50 erhältlich.

www.lantmannenunibake.de | www.schulstadbakerysolutions.de

fizzz 12/2022

Themen der Ausgabe

Matthias Schneider & Remo Gianfrancesco, Frankfurt

Mit der „Cloud Eatery“ haben Matthias Schneider und Remo Gianfrancesco ein fortschrittliches Ghost-Kitchen-Konzept aus der Taufe gehoben. Die Krise der Betriebsgastronomie könnte ihnen den Weg nach oben ebnen.

City Special Toronto

Kanadas wirtschaftliches Epizentrum mausert sich auch kulinarisch zu einer echten Trendmetropole.

Mitarbeiterbeteiligung

Transparenz und Teilhabe entwickeln sich zu wichtigen Faktoren im Wettbewerb um Gastro-Talente.