Foto: Florian Kottlewski
Foto: Florian Kottlewski

Stressfrei schlemmen mit der „Gans to Go“

In diesem Jahr ist die Hoffnung auf ein Weihnachten mit wenig Einschränkungen groß. Damit das Fest auf jeden Fall zum Fest wird, liefert die Berliner Ganymed Brasserie deutschlandweit „Gans to Go“ ab 110 Euro für vier Personen aus. Küchenchef Pietro Solito und sein Team bereiten die Gänse gefüllt mit Orangen, Pflaumen und Rosinen inklusive der passenden Beilagen wie Calvados-Rotkohl, Grünkohl, Kartoffelklößen, Maronennage und Butterbrösel frisch zu. Anschließend wird alles einzeln vakuumverpackt in einer recyclingfähigen Box versendet. Daheim muss man den Festschmaus dann nur noch erwärmen. Spätestens nach 40 Minuten ist alles servierfertig. Der Versand erfolgt garantiert ohne Qualitätsverlust, für Berliner ist eine Abholung direkt am Schifferbauerdamm selbstverständlich auch möglich. Alle Speisen und Weine sind online unter https://shop.ganymed-brechts.de zu finden und bestellbar.

Deutschlandweite Lieferungen erfolgen Dienstag bis Freitag über UPS ca. zwei Tage nach Bestellung. Die Gansbestellungen werden bis zum 19. Dezember 2021 angenommen.

Schlagworte

Ausgabe 01/2023

Erhältlich ab 09.11.2022: Pinot-Pioniere Paul und Sebastian Fürst // Einblick ins Priorat // Gourmet-Adressen in Berlin und weitere Themen

Themen der Ausgabe

Aus dem Ei gepellt

Minimalistisch und dennoch ein absoluter Hingucker: Steak mit gebeiztem Eigelb. Liebhaber außergewöhnlicher Kreationen sollten dieses Rezept unbedingt ausprobieren. Dazu kombiniert Sommelière Ilona Scholl einen Lemberger aus dem Hause Aldinger und macht die Ei-Steak-Komposition perfekt. » Zu Rezept und Weintipp

Fürstlicher Besuch

Paul und Sebastian Fürst vom Weingut Fürst aus Franken stehen für pure, elegante Burgunder und charakterstarke Rieslinge. Mit dem Ziel, die Herkunft der einzelnen Weine mit Präzision zum Vorschein zu bringen, produzieren sie einzigartige Gewächse mit Weltruhm. WEINWELT-Chefredakteurin Ilka Lindemann hat die beiden Winzer während der Weinlese besucht und hinter die Kulissen geschaut.

Klein, aber oho!

Vom traditionellen Chasselas bis hin zur innovativen Piwi-Sorte Divico, gibt es in den Weinregionen der Schweiz eine unglaubliche Anzahl unterschiedlichster Rebsorten zu entdecken. Wir haben uns auf eine vinophile Rundreise durch die Deutschschweiz, das Wallis und das Waadtland begeben und waren beeindruckt von der spannenden Vielfalt, die in dem kleinen Weinland steckt.