Kofu heißt die Tofu-Alternative, die in Asien und Sizilien eine lange Tradition hat (Foto: Kofu)
Kofu heißt die Tofu-Alternative, die in Asien und Sizilien eine lange Tradition hat (Foto: Kofu)

Food-Trend: Tofu aus Kichererbsen neu für die Gastro

Als der Kichererbsen-Fan Zeevi Chaimovitch vor einigen Jahren nach Berlin zog, wollte er leckere vegane Produkte aus seiner Heimat, dem Nahen Osten, in Deutschland bekannt machen. Er kam genau zur richtigen Zeit, denn die Küche seiner Heimat, der Levante, erfreute sich wachsender Beliebtheit in Deutschland. So sorgten sein Pita-Brot und sein frischer Hummus bei Berliner Gastronomen für Begeisterung.

Als er dann nach weiteren Ideen für Produkte aus Kichererbsen stöberte, stolperte er über den Kichererbsen-Tofu aus Myanmar und war er sofort begeistert: „Der als Shan-Tofu bekannte Kichererbsentofu ist eine so einfache, leckere und gesunde Alternative zu sojabasiertem Tofu, dass ich gar nicht glauben konnte, keinen Produzenten in Europa zu finden.“ Neben dem Volk der Shan, die seit Jahrhunderten Tofu aus Kichererbsenmehl als wichtigen Bestandteil ihrer Ernährung kennen, wissen auch die Sizilianer einen Kichererbsenbratling als leckeres Streetfood zu schätzen.

Gemeinsam mit zwei Mitgründern machte sich Zeevi Chaimovitch ans Werk. Sie entwickelten eigene Rezepturen, die mit ihren Gewürzen einen Bogen vom Mittelmeerraum (besonders der Levante) bis nach Fernost spannen. Das Besondere an Kofu ist, dass er aus nur vier Zutaten (Wasser, Kichererbsenmehl, Salz & Gewürzen) besteht, dass er gesund (Proteinlieferant, ballaststoffreich) und vielseitig in der Küche einsetzbar ist. Er passt sowohl zu asiatischen als auch mediterranen Speisen. Man kann ihn braten, backen, grillen oder in einer Suppe kochen.

Vier leckere Kofu-Sorten sind mittlerweile erhältlich: Neben der Variante „Pur“ sind auch die Sorten „Smoky“ (mit Rauchsalz), „Falafel“ (mit Falafelgewürzmischung) und „Mediterran” (mit Kräutern der Provence) erhältlich. Alle werden ausschließlich mit Bio-Kichererbsen aus deutschem Anbau hergestellt.

Neu sind die Gastro-Gebinde von 1kg, in denen Kofu neben den herkömmlichen 200g-Packungen speziell für den professionellen Einsatz erhältlich ist.

www.kofu.berlin

fizzz 10/2022

Themen der Ausgabe

Close Up: Özlem Sögüt, The Nekst

Spezialitätenkaffee trifft American Bakery – mit den Konzepten „Codos Coffee“ und „Black Apron“ hat Özlem Sögüt neue Akzente im Coffeebar-Bereich gesetzt. Wohin führt der weitere Weg?

The fizzz Awards 2022

Die Sieger, die Gäste, die Emotionen – wir lassen in einer großen Strecke die fizzz Awards 2022 noch einmal Revue passieren.

City Special Krakau

Von Street Food über Craftbier-Tempel und Hering-Bistro bis zur Gourmetküche: ein Besuch in der geschichtsträchtigen Stadt mit Zukunft.