Die kürzlich gegründete Initiative Gastgeberkreis mit über 100 Unterstützern hat einen Brandbrief veröffentlicht. Darin fordert sie die Öffnung der Gastronomie.

Die Gastro-Branche nimmt die „Jerusalema Dance Challenge“ an und tanzt am 1. März um 11:55 Uhr gemeinsam in vielen deutschen Städten. Die Botschaft: Es ist fünf vor zwölf!

Verlängerung des Öffnungsverbots: Gastronomen der Initiative „Gastgeberkreis“ rufen um Hilfe.

Das Frauennetzwerk Foodservice setzt sich für die Gleichstellung der Geschlechter ein. Seit Mitte September ist es erstmalig offen für neue Mitglieder.

Die Gastro-Vertreter der Initiaitve "Coole Branche" halten Sperrstunde für unverhältnismäßig.

Die Gastronomie formiert sich, um den existenzbedrohenden wirtschaftlichen Beschränkungen, denen die Branche im Zuge der Corona-Krise ausgesetzt ist, entgegenzuwirken. Der einzige Weg: Eine starke Lobby.