Boris Beck verantwortet ab sofort die Vertriebsleitung der Frankfurter Brauunion. (Foto: Frankfurter Brauunion)
Boris Beck verantwortet ab sofort die Vertriebsleitung der Frankfurter Brauunion. (Foto: Frankfurter Brauunion)

Frankfurter Brauunion verstärkt Vertrieb

Boris Beck übernimmt ab sofort die Vertriebsleitung der Frankfurter Brauunion und berichtet an Geschäftsführer Sven Weisbrich. Der 36-jährige Mainzer folgt damit auf Alexander Dechl, der sich künftig in den Bereichen Logistik und Location Management einbringen möchte.

Beck ist seit 2009 in verschiedenen Vertriebspositionen tätig, zuletzt war er drei Jahre lang als Area Sales Manager für die Getränkemarken Fever-Tree und Estrella Damm im Rhein-Main-Gebiet beschäftigt. Zuvor verantwortete Beck unter anderem den Vertrieb der Getränkemarken Rauch Fruchtsäfte und Heineken sowie Francois Gin.

„Unser Ziel ist es, in allen Segmenten weiter zu wachsen, denn wir haben als junges Unternehmen in einem kompetitiven Markt noch viel vor“, erklärt Sven Weisbrich, Gründer und Geschäftsführer der Frankfurter Brauunion. „Daher freuen wir uns sehr, mit Boris Beck einen ausgewiesenen Vertriebsexperten aus der Getränkeindustrie für unser Team gewonnen zu haben, der sich durch ein breites Netzwerk in Gastronomie und Handel, strategisches Denken und innovative Ideen auszeichnet.“

Künftig will die Frankfurter Brauunion mit ihren Produkten auch national mehr Präsenz zeigen, auch mit Drittmarken.

Ausgabe 1/22

Cover Meiningers CRAFT 1/22 (Foto: Ben Fuchs Photography)

Themen der Ausgabe

TITEL_BERLINER BERG

Gesucht und gefunden: Sie treten an mit dem Prinzip „Tradition. Neugebraut“. Wollen nicht etwa das verrückteste Craftbier brauen, sondern das Pils für Berlin. Sie wollen eine Lücke schließen im Markt der Hauptstadt, ein Bindeglied sein zwischen zwei Welten. Im Mai 2021 haben Berliner Berg nach einigen Jahren der Suche ihre eigene Brauerei in Neukölln eröffnet.

TREND_HARD SELTZER

Happy Water: Vegan, wenig Alkohol und kaum Kalorien: Hard Seltzer heißt das neue Trendgetränk, das sich nach dem Hype in den USA jetzt in Deutschland etabliert. Auch hiesige Brauer sehen großes Potenzial in dieser neuen Kategorie und bescheren dem Markt vielversprechende Produkte

MARKEN_UNION BRAUEREI_UPDATE

Bremen in Wallung: Corona zum Trotz setzt die Union Brauerei auf Wachstum, will im Herbst 2022 einen weiteren Braubetrieb nebst Gastronomie in Bremen Hemelingen eröffnen – und die Brauhistorie der Hansestadt noch erlebbarer machen. Trotz Expansion wird sich die Brauerei weiterhin auf den lokalen Markt konzentrieren: „Hier gibt es für uns genug Potenzial."