Wirte im Lockdown: Schmilblick, Berlin (Foto: Helena Heilig)
Wirte im Lockdown: Schmilblick, Berlin (Foto: Helena Heilig)

Wirte im Lockdown

Wie geht es Wirten, die seit bald einem Jahr im On-Off-Modus leben und arbeiten? Die monatelang in ihren Bars, Restaurants und Cafés keine Gäste empfangen und bewirten dürfen, die nicht das tun dürfen, was sie ausmacht: Gastgeber sein. Dieser Frage geht seit dem Frühjahr 2020, seit dem ersten Lockdown, das Münchner Fotografinnen-Texterinnen-Duo, bestehend aus Helena Heilig und Susanne Fiedler, auf dem Grund.

Im April 2020 besuchten sie zunächst 26 Münchner Gastronom*innen in ihren Lokalen, führten sehr persönliche Interviews, fotografierten in den verwaisten Gaststuben. Wenige Tage zuvor, am 21.03.2020 hatte sich für die rund 3500 Restaurant- und Cafébetreiber der Stadt alles verändert – und zwar von einem Tag auf den anderen. Diesen jähen Bruch wollten Heilig und Fiedler in einem gemeinsamen Ausstellungsprojekt „Wirte im Lockdown“ dokumentieren: Was machen wir mit all der gewonnenen Zeit? Was wird aus unseren Mitarbeitern? Wie halten wir Kontakt zu den Gästen? Und: Kann man vielleicht das Gast-geben völlig neu interpretieren?

Eine Ausstellung war geplant für November, diese musste wegen des zweiten Lockdowns und der Schließung sämtlicher Kulturstätten immer wieder verschoben werden. Doch das Projekt der beiden Künstlerinnen nahm von allein plötzlich Fahrt auf: erste Wirte meldeten sich von selbst und wollten mitmachen. Es folgten 22 weitere Produktionen in München und Umgebung. Und nun, da das Interesse sogar überregional wächst, erweitert das Team seinen Radius: Im Dezember 2020 waren Berliner und Hamburger Wirt*innen und Wirte dran und bekamen Gelegenheit, ihre Geschichte zu erzählen! Zuletzt machten Helena Heilig und Susanne Fiedler Station in Stuttgart, Heidelberg, Frankfurt und Köln.

Das Projekt von Heilig und Fiedler ist die Dokumentation einer Vollbremsung, der Versuch einer Bestandsaufnahme. Aber er wagt immer wieder Ausblicke in ein Leben nach Corona: Wird es das Gleiche sein? Wird die Funktion von Restaurants, Bars, Cafés künftig mehr geschätzt, als Orte der Begegnung, des sozialen Miteinanders? Die ersten Einsichten in die Fotoarbeiten lassen erahnen, wie eindrucksvoll die spätere Ausstellung werden wird. 

Stefan Gabányi, München (Foto: Helena Heilig)
Stefan Gabányi, München (Foto: Helena Heilig)
Behzad Karim Khani, Berlin (Foto: Helena Heilig)
Behzad Karim Khani, Berlin (Foto: Helena Heilig)
Kulturcafé Steinchen, München (Foto: Helena Heilig)
Kulturcafé Steinchen, München (Foto: Helena Heilig)
Café Nomad, Heidelberg (Foto: Helena Heilig)
Café Nomad, Heidelberg (Foto: Helena Heilig)
Benjamin Bauer, Bar Sehnsucht, München (Foto: Helena Heilig)
Benjamin Bauer, Bar Sehnsucht, München (Foto: Helena Heilig)
Markus Bauer, MAHAVI Group Fürstenfeldbruck (Foto: Helena Heilig)
Markus Bauer, MAHAVI Group Fürstenfeldbruck (Foto: Helena Heilig)
Schlagworte