Mit dem "Butter & Korn" präsentiert sich in Berlin eine Aperitvo-Bar der ganz besonderen Art. Hier treffen 80s Vibes auf konsequente Regionalität. 

Pop-up-Restaurant mit deutsch-italienischer Küche im Schlosshotel Kronberg im Taunus.

Im Münchner "Hopdog" trifft ein sorgfältig kuratiertes Craftbier-Angebot auf Premium-Hot-Dogs im Connecticut-Style.

Mit der "Beetschwester" gewinnt Münsters Gastronomieszene eine rein vegetarische Tagesbar hinzu, die passenderweise in einem ehemaligen Blumenladen Unterschlupf gefunden hat.

Das „Mama San“ in Essen vereint mit dem gleichnamigen Streetfood Restaurant, der „Naugthy Dragon Cocktail Lounge“ und der „Lil‘ Tiger Rooftop Terrace“ gleich drei gastronomische Konzepte rund ums Trend-Thema Asien.

Das "Zeroliq" in Berlin zeigt, dass alkoholfreie Getränke heutzutage kein Alibi mehr sein müssen. Ob Bier, Wein oder Drink - im "Zeroliq" geht es konsequent ohne Umdrehungen zu.

Das Restaurant im Frankfurter Nordend ist unser Geheimtipp für Genießer.

Acht Betriebe wurden vom Tourismusverband Elbland Dresden, dem Dehoga Sachsen und dem Weinbauverband Sachsen als „Besonders empfohlen im Weinland Sachsen“ ausgezeichnet.

Schwarzwald und Japan - geht nicht zusammen? Von wegen! Das neue Freiburger Restaurant Kuro.Mori von Sternekoch Steffen Disch beweist eindrucksvoll das Gegenteil.