In der Prignitz hat Anfang Juli Deutschlands größtes veganes Hotel seine Tore geöffnet.

Fast ein Jahr nach der ersten Eröffnung erfolgt für das Karlsruher Konzept "Tawa Yama" der zweite Startschuss. Das Team hat die Zeit genutzt und u.a. den Tawa Yama Garden aus der Taufe gehoben.  

Im November 2020 eröffnete das Berliner "12seasons" zunächst als "Markt12". Nun folgt endlich Plan A: das Restaurant, das den saisonalen Gedanken lebt.

Von fest bis flüssig, von Bier bis Biergulasch. Wir stellen fünf Konzepte aus Frankfurt vor, die in diesen stürmischen Zeiten die Segel gesetzt haben. 

Die erste Frankfurter Filiale des Healthy Fast-Casual-Restaurants "Beets&Roots" entsteht gemeinsam mit dem Team des "eatDOORI". Weitere Standorte im Rhein-Main-Gebiet sind geplant.

Das neue Konzept von Tim Mälzer & Tellerrand Consulting nähert sich der Startposition. Hausgemachte Pinsas bilden den Food-Schwerpunkt im „Pezzo di Pane“ am Frankfurter Flughafen.

In Basel ist die Wein- und Gastro-Landschaft so weltoffen wie die Grenzstadt selbst. Auch in schwierigen Zeiten haben sich frische Gastrokonzepte entwickelt. 

Das neue „frank“ am Berliner Pfefferberg gibt sich als modern-lässiges Café ohne Chichi, kulinarisch reisefreudig und mit Industrial Jungle Flair.

Das Team von Codos Coffee expandiert mit fünf neuen Cafés nach Berlin und in Hamburg. Geröstet wird seit Beginn des Jahres im hauseigenen Loring Röster.

Dank "Tante Fichte" gibt es in Berlin-Kreuzberg ab sofort eine neue Anlaufstelle für genussfreudige Foodies.

"Sir Helga" bringt neue Gastfreundschaft nach München-Lehel. „Home Food & Mood“ lautet das Motto des Konzepts, in dem es vor allem locker zugehen soll.   

Vom regionalen Bar-Bistro über libanesisches Fine Dining bis zu einer echten Geisterküche. Fünf Lockdown-Openings aus Hamburg.