Das "The Roof" in der zwölften Etage des neuen b'mine Hotels am Flughafen bietet nicht nur einen sagenhaften Ausblick (Foto: Studio-KHF.de)
Das "The Roof" in der zwölften Etage des neuen b'mine Hotels am Flughafen bietet nicht nur einen sagenhaften Ausblick (Foto: Studio-KHF.de)

Top 5 Openings Frankfurt am Main

Luftig, instagrammable, ausgefallen, in der Cloud und gefüllt statt belegt: Unser spannendes Quintett der Neuzugänge am Main.
Sechs Food-Konzepte in einem luftig-grünen Ambiente: das ist CloudEatery (Foto: Rune Schnürerograf)
Sechs Food-Konzepte in einem luftig-grünen Ambiente: das ist CloudEatery (Foto: Rune Schnürerograf)

CloudEatery

Matthias Schneider (Gründer von „Dulce Chocolate & Ice Cream“) und Remo Gianfrancesco (zuvor u. a. Compass Group) haben in der Gerviniusstraße 17 die „CloudEatery“ eröffnet. Hinter dem wolkigen Namen verbirgt sich ein Multibrand-Konzept mit insgesamt sechs Foodlinien: „Vegan Pirates“, „Hey Liebling!“ (deutsche Küche), „Nonna Filomena“ (italienisch), „Nokonoko“ (Burritos, Bowls, Salate), „Curry Tyga“ (Currygerichte) und „Lilly Krokant“ (hausgemachte Kuchen). Die Produkte werden über verschiedene Lieferdienste ausgeliefert. Aber auch vor Ort im großen und schick gestalteten Gastraum kann gespeist werden. Standorte in anderen Städten sind vorgesehen. 

cloudeatery.kitchen

Leuchte Farbkontraste zeichnen nicht nur das Interieur, sondern auch das kulinarische Angebot aus (Foto: Hana)
Leuchte Farbkontraste zeichnen nicht nur das Interieur, sondern auch das kulinarische Angebot aus (Foto: Hana)

Hana

Gleiche Fläche, neues Konzept: In der Münchner Straße 9 hat Hamseh Mustaf das Low-Carb-Konzept „Eat Fit Daily“ eingestellt und nach einem Umbau das „Hana“ eröffnet. Seit dem Frühling gibt es hier nun Middle-Eastern-Highlights wie Shakshuka, Baba Ganoush, Pita-Kreationen sowie – Spagat nach Mexiko – Tortilla-Wraps. Leuchtende Farbkontraste zeichnen das Interieur nun aus – Pink, Türkis, Hellblau, Gelb. Und ebenso farblich aufmerksamkeitsstark sind die Superfood-Drinks: eine knallige „Red Velvet Latte“ aus Roter Bete etwa oder der „Green Matcha“.  Wie für Instagram gemacht.

www.hanafood.de

Innovatives Premium-Sushi - inspiriert von der 3-Sterne-Küche - erweitert das Delivery-Angebot (Foto: Gaumenglut)
Innovatives Premium-Sushi - inspiriert von der 3-Sterne-Küche - erweitert das Delivery-Angebot (Foto: Gaumenglut)

Gaumenglut

Seit September 2021 begeistert „Gaumenglut“ Kölner Feinschmecker mit außergewöhnlichen Sushi- und Dumpling-Kreationen aus der modernen Asian-Fusion-Küche. Anfang Juli nun eröffnete die zweite Filiale als reiner Pick-up- und Delivery-Service in der Frankfurter Innenstadt (Allerheiligenstr. 13). Die innovativen Kreationen – beispielsweise mit Trüffel, flambiertem Parmaschinken oder Popcorn garniert – sind zusammen mit Fritz Benson, Sous Chef im 3-Sterne-Restaurant „Schanz“ (Mosel), entstanden.  

gaumenglut.com

Die offene Küche stiehlt dem Ausblick auf die Start- und Landebahn die Show (Foto: Studio-KHF.de)
Die offene Küche stiehlt dem Ausblick auf die Start- und Landebahn die Show (Foto: Studio-KHF.de)

The Roof

Das neue b’mine hotel am Frankfurter Flughafen macht zwar vor allem dank der einzigartigen CarLifts, die die Fahrzeuge der Gäste direkt vor die CarLoft-Zimmer bringen, von sich reden, hat aber auch kulinarisch einiges zu bieten. Das „The Roof“ in der obersten von zwölf Etagen punktet mit einem facettenreichen Angebot und exklusiver Aussicht auf die Start- und Landebahn sowie die Skyline. Die Lounge mit Kamin, eine großzügige Bar sowie das Restaurant mit einer von drei Seiten offenen Showküche gehen fließend ineinander über und locken Geschäftsreisende, Touristen und Locals gleichermaßen.  

www.bmine.de

Gefüllte Baguettes sind die neueste Frankfurter Innovation auf dem Sandwich-Markt (Foto: Tina Franke)
Gefüllte Baguettes sind die neueste Frankfurter Innovation auf dem Sandwich-Markt (Foto: Tina Franke)

Goldys Fill'in

Belegte Baguettes gibt es überall, gefüllte Baguettes nicht – aber seit Mai in der Eckenheimer Landstraße 117: Dort haben Bibi-Layla Nacro, Andre Rick und Alexander Barkley das „Goldys Fill-In“ eröffnet. Eigentlich bereits für 2020 geplant, überbrückten die Gründer die Coronazeit mit einem Lieferservice. Gefüllt werden die Baguettes u. a. mit Bio-Rinderhack, Berg- und Cheddarkäse sowie Jalapeños zur Philly-Cheese-Adaption oder mit Paprika-Tomaten-Ragout und veganem Hack zum „Goldy Pacman“. Zweites Konzept-Standbein sind Mojos, frittierte Gewürzteig-Taler mit herzhaften Toppings.

www.goldys-fillin.de

fizzz 01/2023

Themen der Ausgabe

Max Jensen, Berlin

Das beste Restaurant der Welt zu eröffnen, war 2011 die Vision des gelernten Kochs Max Jensen. Zwölf Jahre später betreibt er eines der führenden Catering-Unternehmen Berlins, zwei Gastronomien und ist an einer dritten beteiligt. Dass er nach Corona durchstarten konnte, hat für ihn auch viel mit einem neuen Führungsverständnis zu tun.

Trendguide 2023

Gastro Heroes! Die Köpfe, Konzepte und Trends des Jahres. Wir zeigen, wer und was 2022 geprägt hat und worauf wir uns im kommenden Jahr einstellen können.

City Special: Schillerkiez

Früher Problem- heute Hipsterviertel – der Berliner Schillerkiez am Rande des Tempelhofer Felds hat sich zu einem der angesagtesten Viertel Neuköllns entwickelt.