Weinkeller des Restaurant L‘Oustalet
Weinkeller des Restaurant L‘Oustalet

Schatzkammern in Gigondas

Nur Insider wissen, welche Weinschätze sich unter den alten Gemäuern der Altstadt von Gigondas verbergen. Die Rede ist nicht von den Weinen ansässiger Winzer, sondern von mehr als 8.000 Flaschen, die kein Geringerer als Fréguin Alexandre dort für die Weinkarte des Restaurant L‘Oustalet zusammengesammelt hat. Alexandre ist Franzose, gleichzeitig jedoch noch amtierender bester Sommelier von UK. Dort arbeitete er, bevor ihn die Familie Perrin für ihr Restaurant in Gigondas engagierte. Denn um eine der besten Weinkarten Frankreichs zu pflegen und zu entwickeln, führt an einem Spitzensommelier kein Weg vorbei. 
Die mehr als 1.000 Positionen umfassende Weinauswahl des L‘Oustalet bietet zunächst einmal einen detaillierten Überblick über das Rhône-Tal, aber auch alle anderen Anbaugebiete Frankreichs sind sehr gut dargestellt. Nicht zu vergessen die internationalen Winzerfreunde der Perrins. Indirekt sind auch das benachbarte Bistro, die Weinbar und das Hotel durch die Weinkarte entstanden, wie Matthieu Perrin erklärt: „Wir brauchten ganz einfach Platz, um die Weine zu lagern. Darum haben wir die Häuser in der Nachbarschaft des Restaurants gekauft, als sich die Gelegenheit ergab.“ So verteilt sich der Keller auf mehrere Gebäude, zum Teil auch mehrgeschossig. Wenn also abends ein junger Mann im Anzug durch die Gassen eilt, mit dem einen oder anderen Spitzenwein in der Hand, könnte es Alexandre sein.
www.loustalet-gigondas.com

02-2022

Themen der Ausgabe

Panorama

Pechstein - die dunkle Seite von Forst

Pairing

Alexandra Rehberger und Hannah Müller – Weinkompetenz im Schloss Hohenstein

Probe

Brunello – Die neue Hierarchie