Zeitlose florentinische Eleganz im Occhio d’Oro in Frankfurt; Foto: Occhio d’Oro
Zeitlose florentinische Eleganz im Occhio d’Oro in Frankfurt; Foto: Occhio d’Oro

Neueröffnung: Occhio d’Oro in Frankfurt

Das neu eröffnete Restaurant Occhio d’Oro in Frankfurt bietet dank seiner Lage im siebten Stock des denkmalgeschützten Flemings Selection Hotels ein kulinarisches Erlebnis der besonderen Art.

Mit Blick auf die Frankfurter Skyline werden dort in stilvollem Ambiente modern interpretierte Gerichte aus der italienischen Küche sowie typisch toskanisch-florentinische Speisen serviert. Während Küchenchef Andreas Hoffmann gemeinsam mit seinem fünfköpfigen Team für die Zubereitung der saisonal wechselnden Speisen zuständig ist – die übrigens bei Bedarf auch im „Family Style“ zum Teilen serviert werden – kreiert Barchef Riff Khan ausgefallene Cocktails für jeden Geschmack.

Ganz dem Thema Italien gewidmet, lässt auch die Weinkarte des Occhio d’Oro keine Wünsche offen: Insgesamt 90 verschiedene Weine stehen zur Auswahl. Der Fokus liegt dabei auf Weinen italienischer Herkunft, aber auch ausgewählte regionale Gewächse aus den Gebieten Pfalz, Mosel und dem Rheingau können hier mit Blick auf die Main-Metropole zum Teil glasweise bestellt werden. 

Während im Restaurant insgesamt 75 Gäste Platz finden, lädt der Barbereich mit weiteren 50 Plätzen in entspannter Lounge-Atmosphäre zum Chillen ein. Zusätzlich ist ab Mitte Mai die Außenterrasse des Occhio d’Oro geöffnet.

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag bis Samstag von 17.30 bis 1.00 Uhr (Küche bis 22.30 Uhr)

 

ADRESSE & KONTAKT

Occhio d’Oro
Eschenheimer Tor 2
60318 Frankfurt am Main

www.occhio-doro.com
 

 

 

 


 

Ausgabe 04/2022

Erhältlich ab 11.5.2022: Spitzen-Winzerin Theresa Breuer im Portrait // Landwein // Grape Ale und weitere Themen
Ausgabe 04/2022

Themen der Ausgabe

Thunfisch-Cornetto

Diese knalligen Waffeltüten, gefüllt mit frischen Thunfischwürfeln und Avocado sind farblich ein absoluter Hingucker und nebenbei auch noch super lecker. Sommelière Angelika Grundler empfiehlt dazu einen gut gekühlten Junmai Sake und sorgt damit für ein echtes Genuss-Erlebnis. »zu Rezept & Weintipp

Made in Germany

Landweine galten lange Zeit als Auffangbecken für nicht verkehrsfähige Weine. Doch das Blatt hat sich gewendet: Heute findet man in dieser Qualitätsstufe zahlreiche Spitzenweine aus verschiedensten Rebsorten. Geprägt von Herkunft und Individualität haben sie sich einen festen Platz in den Reihen der besten Gewächse erobert.

Spannende Kombi

Ist Grape Ale das neue Trendgetränk? Immer häufiger entschließen sich Brauereien und Weingüter zu einer Kooperation. Die Ergebnisse, die aus der Vermählung von Wein und Bier entstehen, lassen sich sehen. Grund genug, den Bier-Wein-Hybriden einmal auf den Grund zu gehen.