Die 200 qm große Terrasse im siebten Stock ist nur eins der Highlights im Jil Rooftop Drink & Dine (Foto: Thilo Ross)
Die 200 qm große Terrasse im siebten Stock ist nur eins der Highlights im Jil Rooftop Drink & Dine (Foto: Thilo Ross)

Jil Rooftop Drink & Dine, Heidelberg

Augenschmaus 

Text: Barbara Becker

Neue Perspektiven für Heidelberg – kulinarisch und visuell – bietet die Rooftop-Gastronomie „Jil Drink & Dine“ seit Anfang Oktober. Über den Dächern der Stadt, im 7. Stockwerk über dem neuen Plaza Hotel eröffnet, bietet sie eine 200 m2 große Terrasse mit 360 Grad Panorama-Ausblick auf die Heidelberger Altstadt, das Schloss und die bewaldeten Hänge. Abgesehen vom einzigartigen Standort in zentraler Lage kann das Team mit einem spannenden Ambiente punkten: Stilistische Inspiration bildete der Lifestyle der Côte d’Azur in den legendären 60er Jahren, der neu interpretiert und qualitativ hochwertig umgesetzt wurde. Für die Innenarchitektur zeichnet das in Heidelberg und Berlin ansässige Design-Duo Wolfram Glatz und Tilman Emonts (glatz & glatz) verantwortlich, das sich für das neue Restaurant wiederum mit den Künstlern Maximilian Arnold und Sandro Kopp zusammengetan hat.

Zarte Pastellfarben, Samt und großflächige Blumendekors prägen das Interior im Jil Rooftop Drink & Dine (Foto: Thilo Ross)
Zarte Pastellfarben, Samt und großflächige Blumendekors prägen das Interior im Jil Rooftop Drink & Dine (Foto: Thilo Ross)

Während das Design im Inneren mit zarten Pastellfarben, Samt und großflächigen Blumendekors spielt und auf der Terrasse Urlaubsflair versprüht, sorgt das Küchenteam für „Casual Dining“. Nach dem Motto „from Coast to Coast – die Küsten dieser Welt“ trifft New York die Côte d’Azur und Buenos Aires trifft Tokio. Der 26-jährige Küchenchef Sven Wortmann kreiert kreative und elegante Gerichte, die für Fisch- oder Fleisch-Liebhaber gleichermaßen passen, aber auch auf vegane und vegetarische Vorlieben geht er ein. Hinter dem Projekt stehen die vier Macher der Bliss Group Sven Günther, Swen und Jens Schmidt sowie Daniel Marquardt. Die erfahrenen Gastronomen konnten für das „Jil“ den externen Investor und Branchenkenner Carsten Kaisig gewinnen. „Wir schöpfen ohne Dogmen aus dem Besten aller Welten. Spannende und immer wieder neue Speisen, die keine Grenzen kennen. Auf den Teller kommt, was uns selbst gefällt“, unterstreicht Swen Schmidt das Konzept.

Jil Rooftop Drink & Dine 
Sofienstraße 6-10
69115 Heidelberg
www.jil-heidelberg.de

Neue Perspektiven für Heidelberg vom Jil Rooftop Drink & Dine aus (Foto: Thilo Ross)

Neue Perspektiven für Heidelberg vom Jil Rooftop Drink & Dine aus (Foto: Thilo Ross)

„Casual Dining - from Coast to Coast“ lautet das Motto im Jil (Foto: Thilo Ross)

„Casual Dining - from Coast to Coast“ lautet das Motto im Jil (Foto: Thilo Ross)

Das Design-Studio glatz & glatz ist für die einzigartige Einrichtung verantwortlich (Foto: Thilo Ross)

Das Design-Studio glatz & glatz ist für die einzigartige Einrichtung verantwortlich (Foto: Thilo Ross)

Die 360 Grad Dachterrasse bietet Platz für bis zu 120 Gäste (Foto: Thilo Ross)

Die 360 Grad Dachterrasse bietet Platz für bis zu 120 Gäste (Foto: Thilo Ross)

fizzz 02/2023

Themen der Ausgabe

Jan Schawe, Hamburg

Mit seinem „Mutterland“-Konzept hat Jan Schawe vor 15 Jahren den Manufaktur-Trend gestartet. Nun blickt er in die Zukunft, bleibt aber seiner Maxime „Qualität vor Umsatz“ treu.

City Special Ahaus

In der westfälischen Kleinstadt Ahaus lässt sich erleben, was Digitalisierung in der Gastronomie leisten kann.

Mitarbeiter-Recruiting

Mitarbeiter dringend gesucht! Welche Rolle können spezialisierte Agenturen in der momentanen Notlage spielen?