Die Redaktion der Getränke Zeitung hat die wichtigsten Trendstudien für 2022 ausgewertet und aufbereitet. (Foto: Rainer Fuhrmann - stock.adobe.com)
Die Redaktion der Getränke Zeitung hat die wichtigsten Trendstudien für 2022 ausgewertet und aufbereitet. (Foto: Rainer Fuhrmann - stock.adobe.com)

Wie wird 2022?

Knapp 2 Jahre Corona- Pandemie haben tiefe Spuren im Konsumverhalten der Menschen
hinterlassen: Die Hälfte der Bundesbürger blickt zwar optimistisch nach vorne, achtet aber verstärkt auf den Preis und nachhaltigen Konsum. Für den Bedarfskauf wählen die Verbraucher hierzulande immer häufiger das Smartphone. Gerade einmal 13,5 Minuten halten sich die Deutschen durchschnittlich im Supermarkt auf. Am beliebtesten ist dabei das Wochenende: Haupteinkaufstag ist auch 2021 der Samstag, geplant wird am häufigsten am Freitag. Ein schneller und einfacher Kassiervorgang für das Einkaufserlebnis am wichtigsten ist. Trotz diese sich abzeichnenden Trends scheint die Zeit für die traditionelle Kasse noch nicht abgelaufen zu sein. Welche weiteren Trends das neue Jahr bestimmen werden, lesen Sie in unsere letzten Ausgabe der GETRÄNKE ZEITUNG  in diesem Jahr. 

GZ 01/22

Titelseite Getränke Zeitung Nr. 01-02/2022 (Fotomontage: Patrick Rubik)

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Dr. Peter Kreuz

"Mythos und Realität": Sind Unternehmen fit für 2022, fragt Dr. Peter Kreuz, Unternehmer, Spiegel-Bestsellerautor und Gründer der Initiative Rebels at Work. Die Realität zeige oft ein anderes Bild: einen ausgeprägten Hang zum Festhalten am Althergebrachten. Wer Zweifel habe, dem können die folgenden Fragen im Gastkommentar zur ehrlichen Standortbestimmung helfen.

Aktuelles Interview: Jeff Maisel, Inhaber der Brauerei Gebr. Maisel

"Die Hefe streicheln": Jeff Maisel, Inhaber der Brauerei Gebr. Maisel, im GZ-Interview über die Initiative und das Siegel „Bayerische Edelreifung“, mit der Erdinger, Schneider und Maisel die Besonderheit des zweifach gereiften bayerischen Weißbieres herausstellen wollen.

Großer Branchenausblick auf 2022

"Das Prinzip Hoffnung": Die Stimmung innerhalb der Getränkebranche ist im dritten Coronajahr vorsichtig optimistisch. Viele Entscheider hoffen, dass Omikron der Anfang vom Ende der Pandemie wird. Hohe Kosten, Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind die Herausforderungen im Jahr 2022. Premium, Getränkeabholmärkte und Quick-Commerce treiben weiterhin den Markt.