(Grafik: Kollex)
(Grafik: Kollex)

Kollex mit drei neuen Partnern

Kollex, die digitale Bestellplattform für die Gastronomie und den Getränkefachgroßhandel, hat eigenen Aussage zufolge mit COPA Systeme, dicomputer und ORGA-SOFT drei führende ERP-Systemanbieter der Branche als strategische Kooperationspartner gewonnen. Die Partnerschaften markierten einen Meilenstein bei der Realisierung der E-Commerce-Plattform, die im Sommer 2019 planmäßig starten soll, wie es heißt. ERP ist die Abkürzung für Enterprise Resource Planning, übersetzt Geschäftsressourcenplanung. ERP-Systeme sind betriebswirtschaftliche Softwarelösungen zur Steuerung von Geschäftsprozessen. Mit ihnen werden betriebliche Ressourcen wie Kapital, Personal oder Produktionsmittel bestmöglich gesteuert und verwaltet.

Bestellungen in Echtzeit

Mit kollex können Kunden künftig Bestellungen in Echtzeit im Überblick haben und Verkaufsaktionen zielgerichtet durchführen. Die Zusammenarbeit mit den drei ERP-Häusern bedeute einen weiteren Vorteil: Eine Software-Lösung solle für eine reibungslose Anbindung sorgen und die direkte Integration aller über Kollex abgewickelten Bestellungen im jeweiligen ERP. Damit werden eingehende Bestellungen direkt in das Warenwirtschaftssystem der Kunden übermittelt und weiterverarbeitet. Mit der neu gewonnen Kompatibilität profitierten Getränkegroßfachhändler (GFGH) und zukünftige Kollex-User somit von einer größtmöglichen Planungssicherheit. Aktuell starte Kollex seine ersten Testläufe mit ausgewählten Getränkefachgroßhändlern, danach folge dann der erste größere Rollout mit weiteren Partnern im GFGH.

Kollex ist ein Joint Venture der Bitburger Braugruppe GmbH, der Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH und der Krombacher Brauerei. Die Unternehmen arbeiten im Bereich digitale Services für den Getränkefachgroßhandel (GFGH) und den Außer-HausMarkt zusammen, um die Digitalisierung und das e-Commerce-Business im Außer-HausMarkt in Deutschland federführend mitzugestalten. Durch den Einsatz neuer, digitaler Lösungen soll der interne Bestellprozess des GFGH-Kunden vereinfacht und beschleunigt werden. 

GZ 11/22

Titelseite Getränke Zeitung Nr. 11/2022 (Foto: Mulin - Adobe.Stock.com)

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Holger Eichele

Holger Eichele, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bund, ist alarmiert: „Der Frühlingsbeginn sollte eine neue Zeit einläuten. Viele Hoffnungen ruhten auf diesem Neustart. Sie haben sich, in den meisten Fällen, nicht erfüllt. Noch immer befindet sich das Gastgewerbe im Ausnahmezustand. Die Corona-Pandemie flaut zwar ab, aber viele Probleme sind geblieben – und neue hinzugekommen.“

Aktuelles Interview: Axel Bachmann, Coca-Cola

„Wollen bis 2040 CO2-neutral sein“: Axel Bachmann, Geschäftsleiter Nachhaltigkeit bei Coca-Cola Europacific Partners Deutschland, über die Nachhaltigkeitsziele des Unternehmens und darüber, was bereits unternommen wird.

Titelthema: Nachhaltigkeit

Die Dekarbonisierung der Getränkewelt: CO2-Reduktion erfordert Lösungen über die gesamte Wertschöpfungskette. Die Getränkebranche geht mit gutem Beispiel voran.