Eva Biringer ist Genuss-Journalistin und erzählt in ihrem Buch von ihrer Alkoholsucht und wie sie davon los kam (Foto: Florian Reimann)
Eva Biringer ist Genuss-Journalistin und erzählt in ihrem Buch von ihrer Alkoholsucht und wie sie davon los kam (Foto: Florian Reimann)

Eva Biringer liest aus ihrem Erfolgsbuch „Unabhängig“

Für ihr schonungslos offenes Buch „Unabhängig – Vom Trinken und Loslassen“ wird die Journalistin Eva Biringer gefeiert. Nun liest sie daraus vor - ausgerechnet in einer Cocktailbar, (alkoholfreie) Mixing-Session inklusive.

Die „NoName Bar & Trinkstube“ in Baden-Baden ist eine exquisite Cocktailbar mit einer großen Auswahl an feinen Spirituosen und kreativen Drinks. Kein Ort für nüchterne Angelegenheiten, sollte man meinen; am Donnerstag, den 01.12.22 ändert sich das jedoch zumindest für einen Abend. Die Food-Journalistin und Autorin Eva Biringer stattet der Bar einen Besuch ab, um aus ihrem Buch „Unabhängig – Vom Trinken und Loslassen“ zu lesen. Zusätzlich wird das Team um Domenico Termine am Nachmittag gemeinsam mit der Autorin noch einen rein alkoholfreien Cocktailkurs live streamen.

Ziel ist es, zu zeigen, dass Genuss und Nüchternheit sich nicht unbedingt ausschließen müssen, selbst im kulinarischen Kontext. Mittlerweile gebe es eine Menge gute, alkoholfreie Alternativen, die auch im Fine Dining und Bar-Bereich die Auswahl verbessern - wer trinken möchte, könne und solle das nach Meinung der Autorin natürlich auch gerne dürfen. Es gehe eher um das Offenbaren gesellschaftlicher Zwänge und Ungerechtigkeiten.

Seit Jahren geht der Alkoholkonsum hierzulande zurück, doch bei einer Gruppe steigt er: Bei jener der gebildeten, gut situierten Frauen ab 30. Seltsam, oder? Sind das nicht jene Frauen, die trotz Fünfzigstundenwoche noch Zeit für Sport finden, ihre Ernährung überwachen und Achtsamkeit zum Lebensmotto erkoren haben? Ja, genau die machen sich nach einem harten Arbeitstag als erstes eine Flasche Wein auf. Nicht wenige trinken sie leer.

Eva Biringer gehörte jahrelang dazu. Sie trank zur Entspannung und Belohnung, um abzuschalten, sich zu trösten, zu kompensieren und zu funktionieren – um Erwartungen gerecht zu werden und um vieles nicht spüren zu müssen. Mehr als einmal wachte sie morgens ohne Erinnerung auf und entschied sich schließlich für ein Leben ohne Alkohol. Heute schreibt sie u.a. für Schreibt für Die Zeit und Zeit Online – dort unter anderem die Serie Sonntagsessen – für Welt und Welt am SonntagFAZMixologyRondo/Der StandardSalonFeinschmeckerA la CarteBerliner Zeitung am Wochenende, sowie den Tagesspiegel.

Lesung:

Do., 01.12.22, 20 Uhr
NoName Bar & Trinkstube
Kreuzstraße 3
76530 Baden-Baden
nonamebb.com

Buch-Tipp
Unabhängig

Was hat Feminismus mit Nüchternheit zu tun? Die Journalistin Eva Biringer hat ein autobiografisches Plädoyer für die Klarheit geschrieben, mit dem sie sensibilisieren möchte: Für die Gründe, die immer mehr Frauen viel zu oft zur Flasche greifen lassen und für eine Gesellschaft, die nicht sehen will, was sie dazu treibt. Mit messerscharfem Verstand seziert sie ihr eigenes Suchtverhalten – eines, das in uns allen steckt – beleuchtet Literatur, Studien und Statistiken rund um das Thema Alkohol und erzählt, warum es sich lohnt, sich für ein Leben in Klarheit zu entscheiden. Immer ohne belehrenden Unterton und missionarischen Eifer.

fizzz 12/2022

Themen der Ausgabe

Matthias Schneider & Remo Gianfrancesco, Frankfurt

Mit der „Cloud Eatery“ haben Matthias Schneider und Remo Gianfrancesco ein fortschrittliches Ghost-Kitchen-Konzept aus der Taufe gehoben. Die Krise der Betriebsgastronomie könnte ihnen den Weg nach oben ebnen.

City Special Toronto

Kanadas wirtschaftliches Epizentrum mausert sich auch kulinarisch zu einer echten Trendmetropole.

Mitarbeiterbeteiligung

Transparenz und Teilhabe entwickeln sich zu wichtigen Faktoren im Wettbewerb um Gastro-Talente.