Neustadter Weinrechtstag

Logo Neustadter Weinrechtstag

Das war der 1. Neustadter Weinrechtsag 2018:

»Aktuelle Rechtsprechung, Erzeugerorganisationen und Geoschutz«

Die weinrechtliche Gesetzgebung steht nicht still. Seit Jahren werden die rechtlichen Rahmenbedingungen auf internationaler Ebene von der Europäischen Gemeinschaft und auf nationaler Ebene von Bund und Ländern weiterentwickelt. Die neuen Regelungen zum Schutz von Ursprungs- und Herkunftsbezeichnungen verändern die bisher bestehenden Bezeichnungsmöglichkeiten. Vollkommen neue Strukturen entwickeln sich mit der Einführung von Schutzgemeinschaften und Branchenverbänden. 

Die aktuelle Rechtsprechung der Gerichte führt darüber hinaus zu einer ständigen Weiterentwicklung des Rechts. Exzellente Referenten und Experten aus Behörden und Ministerien von Europäischer Kommission, Bund und Ländern sowie aus Verbänden und Kanzleien erläuterten nicht nur den Status Quo der weinrechtlichen Gesetzgebung, sondern boten damit zugleich einen vielfältigen Einblick in die verschiedenen Bereiche und Branchen.
 

Eine Veranstaltung von: