Die Warsteiner Gruppe gründet mit der Tochtergesellschaft H. C. Drinks Solutions ein End-to-End-Dienstleistungsangebot. Die Brauerei möchte somit von der Abfüllung, über die Verpackung bis zur Rampendienstleistung anderen relevanten Marktteilnehmern die Möglichkeit geben, auf diesem Feld zu kooperieren und die eigenen Kapazitäten besser auslasten.

Nach den vorläufigen Branchendaten 2022 des Verbandes Deutscher Mineralbrunnen haben die knapp 160 Mineralbrunnen in Deutschland im zurückliegenden Jahr 10,1 Milliarden Liter und damit 6,8 Prozent mehr Mineral- und Heilwasser als im Vorjahr abgesetzt. Auch der rechnerische Pro-Kopf-Verbrauch von Mineralwasser ist von 121,4 auf 129,5 Liter (+8,1 Liter) angestiegen.

Ein neuer Mehrweg-Pool für Weinflaschen entsteht. Württemberg nutzt die Erfahrung im 1-Liter-Mehrwegbereich.
 

Hawesko präsentiert die vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2022. Gegenüber den Pandemiejahren ist ein Rückgang zu verzeichnen, aber Umsatz und Gewinn liegen deutlich über den Zahlen von 2019.

Gerd Gründahl, Geschäftsführer Niehoffs Vaihinger Fruchtsaft GmbH und Geschäftsführer der Karlsberg International Getränkemanagement GmbH wird nach eigenen Angaben die Unternehmensgruppe auf eigenen Wunsch zum 30. Juni 2023 verlassen.

Sonja Pankow leitet seit Februar die interne und externe Kommunikation von Brown-Forman am Standort Hamburg. Maike Ladebeck, die die zuletzt vakante Position kommissarisch betreute, ist seit Dezember 2022 als Communications Director für alle Brown-Forman Märkte weltweit exklusive den USA & Kanada zuständig.

Produkt des Monats

 

ADVERTORIAL | Die Berliner Brauerei rüstet sich für die Wintersaison mit einem wärmenden Apfelcider.

Getränke Zeitung auf LinkedIn

 

 

MAGAZIN

Titelthema

 

Nachdem die Pfungstädter Brauerei im August 2020 vom Anlagenbauer Uwe Lauer aus dem benachbarten Seeheim-Jugenheim übernommen und somit aus dem Schutzschirmverfahren entlassen wurde, herrschte wieder Hoffnung. Chefredakteur Pierre Pfeiffer erklärt, warum davon nicht mehr viel übrig ist.

HANDEL

Hawesko präsentiert die vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2022. Gegenüber den Pandemiejahren ist ein Rückgang zu verzeichnen, aber Umsatz und Gewinn liegen deutlich über den Zahlen von 2019.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sank der Umsatz im Jahr 2022 gegenüber dem Vorjahr real um 4,6 Prozent. Dies sei der höchste Umsatzrückgang im Vorjahresvergleich seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 1994.

Der November 2022 verzeichnet einen leichten Anstieg bei den Auslieferungen des Getränkefachgroßhandels an die Gastronomie um 3,2 Zähler auf 88,5 Indexpunkte im Vergleich zum Vormonat. 

ALKOHOLFREIE GETRÄNKE

Gerd Gründahl, Geschäftsführer Niehoffs Vaihinger Fruchtsaft GmbH und Geschäftsführer der Karlsberg International Getränkemanagement GmbH wird nach eigenen Angaben die Unternehmensgruppe auf eigenen Wunsch zum 30. Juni 2023 verlassen.

Tino Mocken und Felix Müller, Geschäftsführer der Valensina Gruppe, ziehen zum Jahresbeginn Bilanz. 2022 war ein schwieriges Jahr für die Unternehmensgruppe des Fruchtsaftherstellers, geprägt durch sehr unterschiedliche Entwicklungen in den einzelnen Geschäftsbereichen, wie es nach Angaben des Unternehmens heißt.

BIER

Die Warsteiner Gruppe gründet mit der Tochtergesellschaft H. C. Drinks Solutions ein End-to-End-Dienstleistungsangebot. Die Brauerei möchte somit von der Abfüllung, über die Verpackung bis zur Rampendienstleistung anderen relevanten Marktteilnehmern die Möglichkeit geben, auf diesem Feld zu kooperieren und die eigenen Kapazitäten besser auslasten.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) meldet, haben die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager im Jahr 2022 rund 88 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt, was einem Plus von 2,7 Prozent beziehungsweise 2,33 Millionen Hektolitern gegenüber dem Vorjahr entspricht (ohne alkoholfreie Biere, Malztrunk und das aus Staaten außerhalb der EU eingeführte Bier).

Die Radeberger Gruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2022 ihren Getränkeabsatz im Jahr 2022 um knapp plus 6 Prozent auf rund 11,8…

SPIRITUOSEN und GASTRONOMIE

Sonja Pankow leitet seit Februar die interne und externe Kommunikation von Brown-Forman am Standort Hamburg. Maike Ladebeck, die die zuletzt vakante Position kommissarisch betreute, ist seit Dezember 2022 als Communications Director für alle Brown-Forman Märkte weltweit exklusive den USA & Kanada zuständig.

Nach den vorläufigen Geschäftsergebnissen der Berentzen Gruppe wurden für das Jahr 2022 Umsatzerlöse in Höhe von 174,2 Millionen Euro erzielt. Das entspricht einem Plus von 19,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Konzern-EBIT konnte um 22,8 Prozent auf 8,2 Millionen Euro gesteigert werden.

Mario Richertzhagen übernimmt beim Spirituosenhersteller Pernod Ricard zum 1. April 2023 die Position des HR Director Western Europe Entity. In seiner Funktion berichtet Mario Richertzhagen an Managing Director Julien Hemard. 

 

WEIN und SEKT

Seit Ende 2022 ist Patrick Unrath neuer Marketing Manager der Winade Getränke GmbH.

Steven Mathy kommt, um im Bereich Field Sales Management die zielgerichtete Marktbearbeitung zu stärken.