"Modern Oz" Cuisine bietet das Fitzroy im Münchner Werksviertel und zeigt damit eindrucksvoll, dass australische Küche mehr ist als Krokodil und Känguru. Der grandiose Ausblick aus dem 14. Stock des Adina Hotels gerät dabei beinahe zur Nebensache.

Lob oder Tadel? Begeisterung oder Ernüchterung? Champ oder Loser? fizzz testet undercover: diesmal bei den Pizza-Pionieren von nineOfive in Düsseldorf. Die Kette mit mittlerweile fünf Outlets in Deutschland trumpft mit Haus-Sommelier und einer Weinkarte wie im Sternerestaurant auf.

Seit der Eröffnung präsentiert Wenzel Büchold Gästen zwei Menüs: eines mit Fisch und eines mit Gemüse. Das Aufwind ist damit das erste pescetarische Restaurant in Berlin und zeigt, dass der internationale Foodtrend auch die Hauptstadt erreicht hat.

Der vegane Vorreiter-Lieferdient Good n' Vegan beglückt die Berliner über den Sommer mit einer stationären Location im Prenzlauer Berg. Neben speziell kreierten Sommergerichten gibt es auch kreative Drinks mit und ohne Alkohol im Angebot vor Ort.

Lob oder Tadel? Begeisterung oder Ernüchterung? Champ oder Loser? fizzz testet undercover: diesmal bei Roots'n'Seeds in Hildesheim. Die Co-Working-Kette Orangery ergänzt ihr urbanes Konzept um die eigene Gastromarke und möchte Synergien mit Wohlfühlcharakter schaffen.

Beliebt, bekannt, vertrauenswürdig: Die universelle Erfolgsformel gilt auch für das Foodangebot. Doch steigende Warenkosten treffen auf immer anspruchsvoller werdende Kunden und wachsende Service-Engpässe. Wer überleben will, braucht einen Plan – hier kommt die Checkliste!

Lob oder Tadel? Begeisterung oder Ernüchterung? Champ oder Loser? fizzz testet undercover: diesmal bei den Pommes- und Poutine-Pionieren des Frittenwerks in der Heidelberger Filiale.

Bistro und Bar, Gourmetrestaurant und Lieferdienst: Der Burger ist überall. Um seinen Gästen den Klassiker immer wieder aufs Neue spannend und schmackhaft zu machen, braucht es Inspiration. fizzz zeigt die heißen Hits zwischen Bun und Patty aus fünf gastronomischen Konzepten. 

Lob oder Tadel? Begeisterung oder Ernüchterung? Champ oder Loser? fizzz testet undercover: diesmal bei den "clean eating"-Pionieren des veganen goodies-Deli - vor Ort und zuhause mit den Produkten aus dem Onlineshop.

Zero Foodprint Deutschland lädt alle Gastrobetriebe zur Aktionswoche vom 17. bis 23. April ein. Unter dem Motto #eat4earth spenden sie ein Prozent des Nettoumsatzes für heimische Klimaschutzprojekte in der regenerativen Landwirtschaft.

Pflanzenbasierte Gastronomie ist auf dem Weg zum Mainstream. Immer mehr Omnivoren bzw. Flexitarier haben Lust auf handwerklich gekonnte, kreative Speisen „ohne“. Wir haben uns Konzepte angeschaut, die mit diesem Zeitgeist gehen. 

Im Corona-Jahr zwei lassen die großen Food-Innovationen weiterhin auf sich warten. Lieferfähigkeit, Deluxe-Snacks und der Aufstieg der "Vegourmets" sind die Trends der Stunde und geben die Richtung vor.

Essen gehen und damit Klimaschutzprojekte fördern: Das macht die Initiative Zero Foodprint möglich. Gegründet in den USA, können ab sofort auch Betriebe in Deutschland zusammen mit ihren Gästen regenerative Landwirtschaft monetär unterstützen.

Lob oder Tadel? Begeisterung oder Ernüchterung? Champ oder Loser? fizzz testet undercover.

Lob oder Tadel? Begeisterung oder Ernüchterung? Champ oder Loser? fizzz testet undercover.