Mertes kauft Welter

Miércoles, 22. Enero 2020 - 16:45
Producer
Wine
Shared with: 
Peter Mertes sichert die Fortführung des Betriebs der Weinkellerei Welter

Die insolvente Ortwin Welter Weinkellerei GmbH & Co. KG wird zum 1. Februar 2020 von der Weinkellerei Engelstadt GmbH & Co. KG gekauft, einer Tochtergesellschaft von Deutschlands größter Weinkellerei Peter Mertes KG, Bernkastel-Kues.

»Die Weinkellerei Engelstadt wird künftig zwar eng mit der Peter Mertes KG zusammenarbeiten, soll aber unabhängig bleiben«, sagt Mertes-Geschäftsführer Georg Graf von Walderdorff in einer Presseaussendung des Insolvenzverwalters Schiebe & Collegen. Der Geschäftsbetrieb der Weinkellerei Welter in Engelstadt kann so fortgeführt werden, und ein Großteil der Belegschaft ihren Job behalten.

In Folge eines Verfahrens wegen weinrechtlicher Verstöße musste die Weinkellerei Welter den Gang in die Insolvenz antreten. »Ziel war es, die Kellerei in Engelstadt zu erhalten. Aufgrund der weinrechtlichen Ermittlungen war eine enge Abstimmung mit den beteiligten Behörden, Winzern, Weinkommissionären sowie den gesicherten Gläubigern wichtig«, berichtet Insolvenzverwalter Dr. Robert Schiebe. Es habe mehrere Interessenten für die Weinkellerei Welter gegeben. Am Ende habe Peter Mertes das Rennen gemacht. red