BEST PRACTICE IN WINE


 

Best Practice in Wine:

  • legt den Fokus auf Nachhaltigkeit und Ökologie
  • behandelt aktuelle Themen aus Weinbau, Oenologie und Vermarktung
  • ist praxisnah (Vorführungen und Workshops)
  • bietet die Möglichkeit zum Austausch mit Kollegen
  • richtet sich an Winzer, Oenologen und andere Entscheider, die zukunftsorientiert denken

Fotos: Philipp Czaya

Der ökologische bzw. nachhaltige Anbau von Trauben sowie die Erzeugung und Vermarktung entsprechender Weine profitieren von wichtigen globalen Trends wie Nachhaltigkeit, Ökologie und Regionalität. Die Nachfrage nach biologisch und nachhaltig erzeugten oder fair gehandelten Nahrungs- und Genussmitteln steigt weltweit. Das hat auch Auswirkungen auf die Weinbranche. Für erfolgreiche Betriebe wird es in Zukunft unerlässlich sein, sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen.

Als führender Anbieter von Fachpublikationen möchte der MEININGER VERLAG neue Impulse in die Branche senden. Deshalb organisieren die Fachmagazine DER DEUTSCHE WEINBAU (ddw) und WEINWIRTSCHAFT nun nach 2017 zum zweiten Mal ein zweitägiges Symposium für Nachhaltigkeit in der Weinbranche.

Best Practice in Wine greift die relevanten Themen aus den Bereichen Weinbau, Oenologie und Vermarktung auf. Das DLR Rheinpfalz unterstützt die Veranstaltung als wissenschaftlicher Partner und ist zugleich Austragungsort für die Veranstaltung.

Die Praxisnähe unterscheidet Best Practice in Wine von vergleichbaren Veranstaltungen. In Vorführungen und Workshops erhalten die Teilnehmer konkrete Einblicke in die Umsetzung einzelner Maßnahmen. Zum Rahmenprogramm gehört eine Abendveranstaltung mit Verkostung marktrelevanter Weine.

Best Practice in Wine richtet sich an Winzer, Betriebsleiter, Oenologen und andere Entscheider, die zukunftsorientiert denken und nachhaltig erfolgreich sein wollen.

Das zweitägige Symposium findet am 7. und 8. Mai 2019 statt.