Weinhändler des Jahres 2020

Tuesday, 19. November 2019 - 10:45
Trade
Wine trade
Events
Industry event
Shared with: 
Die Weinhändler des Jahres 2020 (Foto: Ralf Ziegler/Adlumina)

WEINWIRTSCHAFT hat die Weinhändler des Jahres 2020 gekürt: Vier Weinhändler dürfen sich über die Auszeichnung freuen: Vipino, Krailling (Kategorie: Online-Weinhandel),  FrischeParadies weinwerk, Frankfurt am Main (Kategorie: Filialisierter Lebensmitteleinzelhandel), Willenbrock, Lingen (Kategorie: Weinfacheinzelhandel) und Rewe Rahmati Hohenstaufenring, Köln (Kategorie: Selbständiger Lebensmitteleinzelhandel).

Die feierliche Preisverleihung „Weinhändler des Jahres 2020“ fand im Rahmen des Fachhandelsmeetings am 18. November im Deidesheimer Hof in Deidesheim statt.

Die familiengeführte Weinhandlung Willenbrock in Lingen überzeugte die Jury mit ihrer Kundenorientierung. Hendrick und Isa Willenbrock denken dabei sehr vielschichtig und professionell. Mit Kundenkarte, Firmenleitbild und drei Filialen im Emsland und Westfalen besticht Willenbrock als Einzelhändler. Der Neubau des Hauptstandorts in und um eine denkmalgeschützte Tankstelle setzte ein architektonisches Ausrufezeichen und zeigt, wie bedeutend die Präsentation für den Verkauf ist. Mit zahlreichen Veranstaltungen werden die Kunden zur Genussbande von Willenbrock, dem Sieger in der Kategorie Selbständiger Weinfacheinzelhandel.

Das FrischeParadies aus Frankfurt am Main ist ein Traditionshändler, der sich seit Jahren für die Qualität von Lebensmitteln einsetzt und sich als Top-Adresse für Gourmets und Gastronomen etabliert hat. In den bundesweit zehn Filialen sowie an zwei Auslands-Adressen sorgt das weinwerk dafür, dass sich das Weinangebot in die hohe Qualität des gesamten Sortiments einfügt. Mit einem Gourmet-Bistro schafft das FrischeParadies den Raum für ein Einkaufs- und Genusserlebnis. Kombiniert mit den Anstrengungen für mehr Nachhaltigkeit und einen ökologischen Fußabdruck zeichnet sich das Bild des Weinhändlers des Jahres 2020 im Filialisierten Lebensmitteleinzelhandel.

Als Online-Weinhandel des Jahres 2020 wird Vipino aus Krailling prämiert. Das Unternehmen besticht in der Welt des umkämpften Online-Handels mit einer eigenen Herangehensweise, der man seit der Gründung treu geblieben ist. Sommeliers, die mit Vipino zusammenarbeiten, suchen autark von Vorgaben nach 2 Weinen, die sie auf der Seite empfehlen und die von der Einkaufsgemeinschaft organisiert werden. Die Egalität der Beteiligten und die Fairness, mit der Erzeugern wie Kunden begegnet wird, sind vorbildlich – gerade für den Online-Handel.

Für Rewe Rahmati ist die Weinabteilung ein Aushängeschild. Das gilt für alle elf Filialen von Rahmati, zeigt sich aber in größter Deutlichkeit im modernisierten Flaggschiff am Hohenstaufenring in Köln, deren Weinabteilung sich in der Kategorie Selbständiger Lebensmitteleinzelhandel durchgesetzt hat. Hier wird Wein mal spielerisch, mal informativ, mal emotional präsentiert. Dabei stehen stets die Kunden im Mittelpunkt. Die Mitarbeiter werden zu selbständigem Handeln motiviert, was für einen ständigen Entwicklungsprozess sorgt.

Dr. Hermann Pilz, Chefredakteur WEINWIRTSCHAFT: „Der Wettbewerb ‚Weinhändler des Jahres‘ hat eine langjährige Tradition. Die in der Vergangenheit ausgezeichneten Betriebe sind auch heute wichtige Leitbilder der Branche. Auch in diesem Jahr haben wir Unternehmen gesucht und gefunden, die der Mut auszeichnet, eigene Wege zu gehen. Der Geist des Unternehmens, der sich in dieser Geschäftsführung zeigt, ist für uns ein enorm wichtiger Faktor für die Bewertung, denn er trägt zum langfristigen Erfolg der Händler bei. Deshalb haben wir auch in diesem Jahr wieder Unternehmen geehrt, die über eine besondere Einstellung, Leidenschaft und eine herausragende Expertise verfügen. Mit dem Preis ‚Weinhändler des Jahres‘ wollen wir sie unterstützen, ihren Weg konsequent weiterzuverfolgen.“