BrauBeviale bleibt "unverzichtbar"

Thursday, 14. November 2019 - 17:30
Market
Producer
Trade
Gastronomy
Technology
Associations
Tastings
Rund 40.000 Fachbesucher kamen zur diesjährigen BrauBeviale. (Foto: Nürnberg Messe / BrauBeviale)

Beste Stimmung im Nürnberger Messezentrum: Vom 12.-14. November 2019 war die BrauBeviale wieder der Dreh- und Angelpunkt für die internationale Getränkebranche. Rund 40.000 Fachbesucher (2018: 40.882), davon etwa 18.000 aus dem Ausland, reisten zur in diesem Jahr wichtigsten internationalen Investitionsgütermesse für die Getränkeindustrie. Sie informierten sich bei den 1.088 Ausstellern, 54 Prozent international, rund um die Prozesskette der Getränkeherstellung: Rohstoffe, Technologien und Komponenten, nachhaltige Verpackung sowie kreative Marketingideen. Auch in diesem Jahr begleitete das Leitthema „Zukunftsfähigkeit der Getränkebranche“ die Fachmesse.

Aussteller, Besucher und Partner äußerten sich Veranstalterangaben zufolge zufrieden, für sie sei die Messe unverzichtbar und ein Fixpunkt im Jahr. Aktuelle Themen sowie wichtige Zukunftsthemen wurden auf der Messe diskutiert und vorangetrieben.

Sowohl bei den Ausstellern als auch Besuchern habe sich erneut eine hohe Internationalität gezeigt: 45 Nationen waren auf Ausstellerseite vertreten, allen voran Firmen aus Deutschland (504), Italien, China, Großbritannien, der Tschechischen Republik, Österreich und Belgien. Die rund 40.000 Fachbesucher reisten aus 138 Ländern an, neben Deutschland vor allem aus Italien, der Tschechischen Republik, Österreich, Russland, Belgien, der Schweiz, den Niederlanden, Frankreich und Polen.

Die nächste Ausgabe der BrauBeviale findet vom 10.-12. November 2020 wieder in Nürnberg statt. // ja