Bestes Bier aus Rheinhessen

Thursday, 14. November 2019 - 10:00
Producer
Beer
Events
Palatia-Geschäftsführer Dr. Axel Göhler (v.l.), Moderator „Bierpadre“ Christian Köhler, der Zweitplatzierte Thomas Liebich, BrewChallenge-Projektleiterin Annika Klee und das Sieger-Team von Rheinhessen-Bräu. Foto: Palatia Malz GmbH

And the winner is: Bestmalz kürte auf der diesjährigen BrauBeviale  den Sieger seiner BestBrewChallenge 2019. Gewonnen hat das Team um Brauer Sebastian Selz von Rheinhessen-Bräu in Mainz. Mit seinem kupferfarbenen „Callista Sommer“ setzten sich die Pfälzer gegen die Konkurrenz aus aller Welt durch – ihr Bier erreichte 46,1 von 50 möglichen Punkten. Auf dem zweiten Platz landete Thomas Liebich aus Landsberg am Lech mit seinem „Ernstl“, Platz drei belegte das „Oktoberfest Märzen“ von Kai Trautwein aus Flörsheim

„Mit Callista Sommer ist uns ein harmonisches, süffiges Bier gelungen, das sehr gut in unser Sortiment passt. Dass es auch die Juroren überzeugen konnte und wir den ersten Preis gewinnen, freut uns natürlich umso mehr“, sagen Christian und Matthias Karl aus der Geschäftsleitung von Rheinhessen-Bräu. 

In diesem Jahr stand die Challenge ganz im Zeichen des 120-jährigen Bestehens von Palatia Malz, die den Wettbewerb seit 2015 veranstaltet. Aufgabe war es deshalb, ein Festbier mit dem Best Caramel Munich II einzubrauen, das den EBC-Wert 120 trifft. Von den insgesamt 227 angemeldeten Teilnehmern kamen die meisten aus Deutschland (61), Litauen (65), Spanien (45) und Italien (24), auch wenn nicht alle einen Sud einreichten. Die Jury aus acht Biersommeliers verkostete schließlich 103 Biere.