Craftbier erobert die führende Weinmesse

Thursday, 8. March 2018 - 9:00
Schon probiert? Craftbier erobert die ProWein. (Foto: Ralf Ziegler)

Craftbier auf der weltweiten Leitmesse für Wein? Aber klar! „45 Prozent unserer ProWein-Fachbesucher interessieren sich für Craftbier, wie unsere diesjährige Besucherbefragung ergeben hat“, erzählt Marius Berlemann, Global Head Wine & Spirits und Director ProWein. „39 Prozent außerdem für Craft-Spirituosen.“ So stand schnell der Entschluss fest: „Hier werden wir ein zusätzliches, marktrelevantes Angebot für unsere Kunden schaffen.“

Dieses finden die Besucher der ProWein in diesem Jahr in Halle 7.0, direkt neben dem Nordeingang gelegen. Die bereits etablierte Sonderschau „same but different“ widmet sich dem Trendtrio Craft Spirits, Craft Beer & Cider und bereitet ihnen eine exklusive Bühne in einer eigenen Halle. Über 70 Aussteller aus 15 Ländern präsentieren dort ihre handverlesenen Produkte. Rund 20 dieser Aussteller haben innovative Biere mit im Gepäck. Gute Adressen auf der ProWein sind beispielsweise „Craftwerk“ (Halle 7.0, Stand D 35), eine Sparte der Bitburger Brauerei, oder die Hamburger Craft-Brauerei „von Freude“ (Halle 7.0, Stand D19). Auch in den vermeintlich reinen Wein-Nationen Italien und Frankreich haben sich Brauer mit ihren Gourmet-Bieren bereits einen Namen gemacht, wie beispielsweise „Birra Antoniada“ (Interbrau; Halle 7.0, Stand D 24), „Meteor“ (Brasserie Meteor; Halle 7.0, Stand D 28) und die „Brasserie Alaryk“ (Halle 7.0, Stand D 39).

Über die boomende Craftbier-Szene können sich die Besucher nicht nur an den Ständen der Aussteller, sondern auch in geführten Bier-Verkostungen informieren. In einem eigenen Beer-Corner innerhalb der fizzz-Lounge des Meininger Verlags (Halle 7.0, Stand C 43) präsentieren die Biersommeliers Dirk Omlor und Benjamin Brouër vom Magazin „Meiningers CRAFT“ die spannende Welt der Craftbiere – von Aperitif-Bieren über Fassbiere bis hin zu Porter, Stout, Pale Ale und belgischen Bieren (täglich jeweils 13 und 15 Uhr).