Ausgabe 04/2017

Friday, 18. August 2017 - 5:00

Du Holde!

Es ist ein Mädchen! Im Ernst, diese zehnte Ausgabe unseres Magazins mutet eindeutig weiblich an. Ben Pommer, Küchenchef des BRLO Brwhouse in Berlin, ist verliebt in Bete – heute in die Gelbe, morgen in die Rote. Zwei Jungs aus Augsburg, nämlich Enzo Frauenschuh und Matthias Gruber, himmeln die Hefe geradezu an – verhätscheln sie, behandeln sie wie eine Geliebte. Ihr Bierlabel nennen sie „FrauGruber“. Der Wissenschaftler Mathias Hutzler von der Uni Weihenstephan kriecht sogar durch alte Bierkeller, um alte Hefen aufzuspüren. Oh, Hefe, meine Holde – das denken immer mehr Brauer hierzulande! Und Sofie Vanrafelghem sieht es überhaupt nicht ein, dass Bier, dieses herrliche Getränk, den Männern vorbehalten sein soll. Die 35-Jährige ist Belgiens bekannteste Biersommelière. Sie schreibt Bücher und berät Restaurants auf der ganzen Welt. Was für eine Frau!

Und was für ein Typ: Hans Christian Müller hat 2012 seinen Job als Zahnmediziner geschmissen und spielt mit Hanscraft & Co. mittlerweile in der Top-Liga der deutschen Craftbrauer. Schon lange ist er einer unserer CRAFT-Titel-Favoriten. Seine Story lest ihr ab Seite 16.

Natürlich sind wir auch dieses Mal wieder durch die Welt getourt. Haben die
Szene in Island genauer betrachtet und auch geschaut, was in Boston so in Sachen Bier passiert. Weil es rund um den Globus schier unendlich viele spannende Brauerinnen und Brauer gibt, haben wir für diese eine eigene Rubrik ersonnen. Die schönsten Geschichten gibt's künftig unter „Craftbier weltweit“. Los geht es mit Costa Rica und den USA, ab Seite 70.

Vorhang auf für fast 1.000 Biere, hieß es beim diesjährigen Meiningers International Craft Beer Award. Ergebnisse und jede Menge Fotos ab Seite 90.

Euch allen zum Wohle!

Dirk Omlor
Chefredakteur Meiningers CRAFT
omlor@meininger.de

Content of this issue

MACHER: Jürgen Nordmann - Der Visionär

Mit Störtebeker ist Jürgen Nordmann seit Jahren auf der Überholspur. Die Vision der heutigen Braumanufaktur hatte er bereits kurz nach der Wende. Sein Erfolgsrezept: ausgetretene Pfade verlassen.

MARKEN: STRASSENBRÄU - Das Prinzip Straße

Als Finanzberater fehlte ihm was. Etwas Essentielles. Also macht er eine Mikrobrauerei auf. 2015 im Party- und Szeneviertel Berlin-Friedrichshain. Braut mit Blick auf die Straße und nennt seinen Laden auch so: Straßenbräu. Timo Thoennißen realisiert auf winzigem Raum Bar und Brauerei. Zehn Biere sind ständig am Hahn. In die offene Flasche ausgeschenkt wird das Wegbier, ein Bier für die Straße.

MARKT: ISLAND - Bis der Gaumen vibriert

Auf der Vulkaninsel am Rande des Polarkreises entsteht gerade eine spannende Craftbier-Szene. Die isländischen Brauer sind dabei ein bisschen wie das Land selbst: individuell und umwerfend vielfältig. Unerschrocken wagen manche von ihnen auch skurrile Sude mit Krähenbeeren, Schafsköpfen und Meeresgetier.

MACHER: SOFIE VANRAFELGHEM - Sie weiß, warum

Sofie Vanrafelghem ist Belgiens bekannteste Biersommelière. Sie schreibt ­Bücher über Bier, organisiert Bierspaziergänge und ist mit Tastings und als Beraterin von Restaurants in der ganzen Welt unterwegs. Ihr Ziel: Andere Frauen sollen sich genauso für Gebrautes begeistern wie sie selbst. Eine Begegnung in Gent.

MARKT: HEFE - Klein & Sexy

Noch wird Hefe als Rohstoff im Bier eher unterschätzt. Doch dies könnte sich bald ändern. Manche Brauer hierzulande entdecken gerade die besondere Aromatik der eigenwilligen Mikroorganismen und gehen beim Brauen neue Wege. Andere Brauer schwören schon seit Jahren auf die kleinen Zellen und entwickeln Biere mit einzigartigem Geschmack.