Val d'Orbieu - Im Land der Mythen und Legenden

2012
Wednesday, 26. September 2012 - 12:00
Producer
Wine
Vier Weingüter, vier einzigartige Terroirs und jede Menge authentische Einblicke in die Geschichte des Languedoc.
 
Chateau de Jonquières, Val d'OrbieuBereits der Name sagt viel, wenn nicht alles. Die Terres Précieuses stehen für wertvolle Landschaften, ein einzigartiges Terroir und eine Menge herausragender Weine. Und für die Möglichkeit, im Laufe von zwei, drei oder ein paar mehr Tagen sehr unterschiedliche Kreszenzen zu verkosten. Deutlich von den jeweiligen Böden geprägt, rot oder weiß, frisch gefüllt oder auch über Jahre bis zur Perfektion gereift.
 
Die Reise in die Terres Précieuses, zu den Gütern der Gruppe Val d’Orbieu, des größten Weinerzeugers Südfrankreichs, könnte im Château de Jonquières beginnen. Es befindet sich nicht weit von Narbonne entfernt und ist das ideale Ziel im Anschluss an einen Besuch der berühmten Markthalle von Narbonne oder der historischen Innenstadt, die aus der ersten römischen Kolonie außerhalb Italiens entstanden ist. In den Rotweinen des Château de Jonquières meint man jene Kräuter zu erriechen und zu erschmecken, die das Schloss umgeben: eine herbe Mischung aus Rosmarin und Thymian, die leicht harzig-herbe Garrigue des Südens.
 
Rund 100 Hektar gehören zum Château, das nicht nur Weinerzeuger ist, sondern auch die geschmackvollsten Zimmer (und Ferienwohnungen!) bereithält, die man sich als Radwanderer, als Fußgänger oder Auto-Rundreisender erträumen mag. Wie Jonquières gehört auch die Domaine Serres Mazard zu den Corbières, also zu jener Appellation, die es in den vergangenen 30 Jahren zu Ruhm gebracht hat, die vor allem für kraftvolle, ungestüme Rote bekannt wurde. Auf Serres Mazard sorgt Winzer Jean-Pierre Mazard für wild-würzige Weine auf der Basis von Syrah, Carignan und Grenache, den roten Klassikern der Corbières. Château Pouzols in Pouzols wiederum, ein Stück weiter nördlich gelegen, darf seine Weine als Minervois bezeichnen. Anlässlich einer Verkostung kann man nachvollziehen, wie gut die Rotweine einst dem französischen König geschmeckt haben. Der war nämlich am 2. Januar des Jahres 1660 zu Besuch beim Baron de Fournas, dessen Familie das Weingut noch immer führt. Nach der Probe hat sich der vom Geschmack der Weine begeisterte König ausreichende Mengen nach Paris liefern lassen; heutige Besucher können es ihm gleich tun und die Post bemühen oder sich die benötigten Flaschen vor Ort einpacken lassen.
 

Domaines Serres Mazard, Val d'Orbieu

Von Pouzols aus ist es nicht weit bis nach Carcassonne, bis zur sagenumwobenen Hochburg der Katharer und einer Stadt, die ganz eigene kulinarische Traditionen entwickelt hat. Vor allem das Cassoulet gilt als Klassiker und verlangt nach einem herbwürzigen Minervois oder Fitou. Der Abschluss einer Tour durch die Val d’Orbieu-Weingüter bringt einen ins Fitou, in den Süden des Languedoc, dorthin, wo schon das Meer, wo die Grenze zum Roussillon zu spüren ist. Der Étang de Leucate, eines der Zentren der Austern- und Muschelzucht, liefert die erntefrische Grundlage für einen Muscat sec oder einen trockenen, fruchtigfrischen Rosé, während der rote Fitou eher zum gebratenen Aal passen dürfte. Mit ihm kann man auch anstoßen auf die Terres Précieuses und auf die Vielfalt des Languedoc.
 

Information

Val d’Orbieu 
F-11104 Narbonne
& +33 468 427500, www.valorbieu.com
 

WEINGÜTER

Château de Jonquières
F-11000 Narbonne , & +33 468 427011
 
Domaine Serres Mazard
F-11220 Talairan, & +33 468 440222
 
Château Pouzols
F-11120 Pouzols, & +33 468 461378
 
Les Vignerons du Cap Leucate
F-11370 Leucate, & +33 468 332041
 

ESSEN UND TRINKEN

La Table Saint Crescent
(mediterrane Autorenküche)
F-11100 Narbonne, & +33 468 413737
 
Auberge du Vieux Puits
(Drei-Sterne-Küche à la Gilles Goujon)
F-11360 Fontjoncouse, & +33 468 440737
 
Le Relais Chantovent
(Terroirküche mit Ausblick)
F-34210 Minerve, & +33 468 911418
 
La Parc Franck Putelat
(kreative Gourmetküche)
F-11000 Carcassonne, & +33 468 718080
 

WOHNEN

Château de Jonquières
(Ferienwohnungen und Chambres d’hôtes)
F-11000 Narbonne, & +33 468 427011
 
Chambres d’hôtes Zénaïde
(Gästezimmer)
F-11540 Roquefort des Corbières
& +33 468 486609
www.zenaide.net
 
Hôtel de La Cité
(historisches Hotel im Zentrum der
Stadt), F-11000 Carcassonne
& +33 468 7198 1
www.hoteldelacite.com