Weinkompetenz für den LEH

Donnerstag, 1. Februar 2018 - 14:00
Handel
LEH
Bessere Weinsortimente im LEH erfordern auch eine qualifiziertere Beratung (Foto: Rewe Aupperle)

Der Trend, im gehobenen LEH Weinabteilungen zu unterhalten, die dem Sortiment eines Fachhändlers um nichts nachstehen, hat sich in den letzten Jahren verbreitet. Höchste Zeit also, findet Andreas Saffer, dass im LEH nicht nur in Weinauswahl und große Namen, sondern auch in kompetentes Personal investiert wird. 

In diesem Sinne hat er sich mit der Kermess-Weinakademie aus München zusammengetan und das Tagesseminar WeinMarktProfi entwickelt. Zielgruppe sind Markt- und Abteilungsleiter des gehobenen LEH sowie Fachabteilungen und Vertriebsprofis aus Handel und Industrie; vermittelt werden soll Weinbasiswissen, z.B. welche Informationen können einem Weinetikett entnommen werden, was verbirgt sich hinter Begriffen wie »Superiore« oder »Reserva« und wie gelingt die Kombination von Speisen und Wein. Referent ist Tom Engelhardt, Weinakademiker und Diplom-Sommelier. 

Während solche Wein-Weiterbildungen für Gastronomie-Servicekräfte bereits gang und gäbe sind, ist die speziell auf die Bedürfnisse des LEH zugeschnittene Seminarausrichtung neu: »Nur wer thematisch versiert ist, kann die richtigen Verkaufsargumente gegenüber seinen Kunden finden und erfolgreich Wein verkaufen«, erklärt Saffer die Idee hinter dem Projekt. 

Die ersten vier Seminartermine, gebucht von Rewe Süddeutschland, seien für dieses Frühjahr angesetzt. Die Veranstaltung wird betriebsintern, oder an der Kermess-Akademie angeboten. Am Ende des Kurses steht ein schriftlicher Test, der Voraussetzung für das Originalzertifikat WSET Level 1 ist. Interessierte können unter www.kermess.de weitere Informationen abrufen oder sich direkt zum Seminar anmelden. jw

Anzeige