Wachau DAC verabschiedet

Dienstag, 10. September 2019 - 15:45
Hersteller
Wein
Die Riedenbezeichnung, z.B. 1000-Eimerberg, bleibt bei der DAC Wachau Grüner Veltliner und Riesling vorbehalten (Foto: ÖWM/Fotostudio Semrad)

Der Weg ist frei für das Herkunftsmodell der DAC in der Wachau. Anders als in anderen Gebieten sieht die DAC Wachau eine breite Basis mit nahezu allen gängigen Rebsorten vor. Auf der Lagenebene ist die Herkunftsbezeichnung aber den Leitrebsorten Riesling und Grüner Veltliner vorbehalten. sas

Anzeige