Vinventions geht von Downcycling zu Recycling

Mittwoch, 6. Februar 2019 - 15:00
Technologie
Vinventions-CEO Dr. Heino Freudenberg sieht in dem Pilotprojekt einen technologischen Durchbruch (Foto: WEINWIRTSCHAFT)

Bisher wurden Weinverschlüsse von Vinventions teilweise zurückgenommen und in recycelte Produkte wie Sektkühler, Schwimmbadauskleidungen und dergleichen umgewandelt, wie Michael Blaise, Vizepräsident Nachhaltigkeit bei Vinventions erklärt. Das sei jedoch »nur« ein Downcycling des Produkts. Schon lange beschäftige die Vinventions-Entwickler die Frage: »Wie wäre es, wenn wir ›endlose Lebenszyklen‹ für Weinverschlüsse schaffen könnten?«

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos versprach Vinventions-CEO Dr. Heino Freudenberg, dass Vinventions ab 2019 gemeinsam mit dem Industriepartner SABIC sowie Unilever und anderen die weltweit erste wirklich zirkuläre Recyclinginitiative für Weinverschlüsse als Pilotprojekt starten wird.

Mit einem neuen Ansatz will Vinventions nun recycelte Weinverschlüsse wieder in völlig neue Weinverschlüsse verwandeln. Dadurch könne ein Weinverschluss in einen endlosen Lebenszyklus überführt werden. Für Vinventions ergeben sich durch die neuen Möglichkeiten aber auch neue Aufgaben: »Dieser technische Durchbruch zwingt uns aber auch, die Anstrengungen hinsichtlich effizienter Abfallsammlung zu verstärken«, so Dr. Heino Freudenberg. red

Anzeige