Villa Sachsen: Besitzerwechsel

Freitag, 30. September 2005 - 13:00

Seit August ist das VDP-Weingut Villa Sachsen in Bingen im Alleineigentum von Prinz und Prinzessin zu Salm-Salm, die bereits das VDP-Weingut Prinz zu Salm-Dalberg in Wallhausen besitzen. Die »Weingut Villa Sachsen GmbH« gehörte seit 1994 einer Besitzgemeinschaft zu der neben der Familie Prinz zu Salm-Salm die Familien Werner Klopfer, Edmund Diesler und Wilhelm Friedrichs zählten.
Mit der Übernahme des Weinguts wird gleichzeitig auch der Vertrieb neu ausgerichtet. Beginnend mit der Ernte des Jahrgangs 2005 wird der Verkauf an Endverbraucher exklusiv der Firma Pallhuber GmbH & Co KG, Langenlonsheim, übertragen. Ausgewählte Partner in der Spitzengastronomie, im Feinkosthandel und im Export werden mit einer eigenen Ausstattungslinie direkt vom Weingut Villa Sachsen bedient. Zur Villa Sachsen gehören 20ha Weinberge. Neben Riesling werden Weißburgunder, Grauburgunder, Spätburgunder, Müller-Thurgau, Silvaner und Kerner angebaut.

Anzeige