Staatliches Weinbauinstitut Freiburg: Resistenz auf ganzer Linie

Donnerstag, 17. April 2003 - 13:00

Das Staatliche Weinbauinstitut in Freiburg hat sieben neue Rebsorten vorgestellt, die alle gegen die Rebkrankheiten Mehltau und Peronospora resistent sein sollen. In den Verkauf kommen die neuen Weine jedoch frühestens im Jahr 2004. Vorgestellt wurden die neuen weißen Sorte Helios sowie den »Roten« Cabernet Carbon, Cabernet Cortis, Cabernet Carol, Monarch, Prior und Baron. Die neuen Rebsorten, sind in Baden-Württemberg bisher auf etwa 25 Hektar Fläche zu finden. Weitere 200.000 Rebsetzlinge (50 Hektar) sind bereits bestellt, erklärte Konrad Rühl, Direktor des Freiburger Weinbauinstituts. Er zeigte sich davon überzeugt, dass sich einige der neuen pilzresistenten Sorten auf dem Markt durchsetzen werden, zumal sie sich auch sehr gut für Cuvées eignen würden. (gz)

Anzeige