Sopexa mit neuer Ausrichtung

Mittwoch, 17. Juli 2019 - 9:45
Handel
Weinhandel

Die Kommunikationsberatung Hopscotch hat ihren Anteil an der Sopexa von 30,5 auf 66 Prozent erhöht. Mit dem Engagement ist auch eine Verknüpfung der Geschäftsfelder von Hopscotch und Sopexa verbunden.

Beide Unternehmen haben ihren Ursprung in Frankreich. Während die Sopexa auf Marketing und Kommunikation in den Bereichen Food, Drinks und Lifestyle spezialisiert ist, liegt der Schwerpunkt von Hopscotch auf Events, PR und Digital. Besonders interessant für Hopscotch ist auch die internationale Ausrichtung der Sopexa, die über Niederlassungen in 24 verschiedenen Nationen verfügt.

Das Tochterunternehmen Sopexa Deutschland sitzt in Düsseldorf. Deren Geschäftsführer Alexander Mannweiler spricht gegenüber WEINWIRTSCHAFT von neuen Möglichkeiten für das Unternehmen. Mit der Hilfe von Hopscotch könne die Sopexa nun auch Ausschreibungen angehen, für die bisher das Know-how gefehlt habe. Dadurch erweitere sich der Kundenkreis erheblich, gerade auch durch nicht-französische Unternehmen. »Die Kooperation eröffnet für bestehende Kunden neue Chancen und für uns die Möglichkeit, neue Kunden zu gewinnen«, so Mannweiler.

Zugleich profitiere Hopscotch von der internationalen Ausrichtung der Sopexa. Bei Aktivitäten außerhalb der Branchen Food, Drinks und Lifestyle könne die Sopexa Hopscotch mit ihrer Expertise unterstützen. Mit mehr als 700 fest angestellten Mitarbeitern weltweit, einem Umsatz von 210 Mill. Euro und 78 Mill. Euro Bruttomarge werde diese neue Gruppe mit Sitz in Paris zum größten integrierten,  internationalen Netzwerk für Global PR, erklärt Hopscotch-Geschäftsführer Pierre-Franck Moley in einer Pressemitteilung. cg

 

Anzeige