Per Smartphone direkt in den Weinberg

Dienstag, 13. August 2019 - 15:45
Hersteller
Wein
Digitaler Flaschenverschluss bei Böen (Foto: Copper Cane Wines & Provisions)

Das kalifornische Unternehmen Copper Cane Wines & Provisions führt für seinen Wein »Böen«, nach eigenen Angaben als erster US-Weinhersteller, einen digitalen Flaschenverschluss ein, welcher den Kunden mittels Smartphone »direkt in den Weinberg« mitnimmt.

Die Verschlüsse, welche von dem italienischen Verpackungsriesen Guala Closures in Partnerschaft mit dem Londoner Technikunternehmen SharpEnd entwickelt wurden, nutzen die Near-Field Communication (NFC). Bedeutet, dass die Informationen, ohne Herunterladen einer App, nur durch Berührung mit einem NFC Smartphone, dem Kunden sofort zur Verfügung stehen. »Tap our Cap«, das digitale Repertoire bietet Einblicke ins Weingut, genaue Informationen zum Wein und zur Herstellung, liefert aber auch Rezeptvorschläge sowie eine Plattform zum Erfahrungsaustausch.

In der neuen digitalen Verbindung zum Kunden sieht Joseph Wagner, in fünfter Generation »Winemaker« und Gründer von Copper Cane, eine weitere, moderne Innovation seines Betriebs. Der Verschluss wird laut Hersteller zur Zeit exklusiv bei den Weinen Böen Chardonnay (UVP: 24,99 $) und Böen Pinot Noir (UVP: 34,99 $) verwendet, erhältlich ab August in den USA. ITP
 

Anzeige