Skalli: eigenständige Profitzentren

Donnerstag, 30. Januar 2003 - 12:00

Um dem immer stärker werdenden Wettbewerbern aus der Neuen Welt die Stirn zu bieten wurde die Gruppe Skalli aus Frankreich in fünf eigenständige Profitcenter umgewandelt. Dies sind »Les Vins Skalli«, zuständig für die Marken aus dem Languedoc, »Maison Bouchon«, zuständig für das Rhonetal; »Caves Notre-Dame«, verantwortlich für den Vertrieb der Weine aus dem Süden Frankreichs an Gastronomie und Fachhandel, »Les Chais du Sud«, zuständig für den Fassweinverkauf aus dem Languedoc und »Les Vignobles Skalli«, zuständig für die gruppeneigenen Weingüter im Languedoc und auf Korsika. Der Gesamtumsatz von Skalli, inklusive St. Supéry Vineyard & Winery in Kalifornien lag 2002 bei 103 Mill. Euro.

Anzeige