Sizilien: Tasca kauft ein

Freitag, 30. Januar 2009 - 12:00

Das sizilianische Vorzeigeweingut Tasca d'Almerita hat sich nach jüngeren Investitionen am Etna und auf Mozia nun bei den ebenfalls blaublütigen Nachbarn Sallier de La Tour in Monreale/Palermo eingekauft.

(vc) Tasca übernahm die Marke und leitet von nun an den Weinbetrieb von der Rebpflege bis zur Weinbereitung. Die Ländereien bleiben im Besitz von Sallier, den (ehemaligen) Fürsten von Camporeale. Geschäftsführer Alberto Tasca versicherte gegenüber WEINWIRTSCHAFT, das bisherige Sortiment von Sallier »von oben bis unten« beizubehalten. »Wir werden lediglich einen Teil der Weinberge erneuern«. Mit Regaleali (Palermo), Mozia (Trapani), Capofaro Malvasia & Resort (Salina) und der Tenute Etna (Catania) ist Sallier de la Tour das fünfte Weingut im Portefeuille der Tasca-Dynastie.

Anzeige