Ruffino sucht eigene Wege neben CWD

Mittwoch, 27. November 2019 - 16:00
Produkte
Sortiment
Handel
Weinhandel
Franco Apel wird Ruffino künftig in Deutschland vertreten

Zum 1. November 2019 trennten sich Ruffino und die Hamburger Vertriebsgesellschaft CWD, die fünf Jahre als Exklusiv-Importeur für die italo-amerikanische Kellerei tätig war. Das bestätigte Ruffino auf Anfrage von WEINWIRTSCHAFT, ruderte jedoch wieder zurück. Die Partnerschaft mit CWD sei nicht völlständig aufgelöst, sondern die Exklusiv-Vertretung über die Hamburger sei beendet worden. Um die Arbeit auf dem deutschen Markt zu intensivieren habe Ruffino beschlossen, neben CWD regionale Partner einzusetzen.

Ruffino will »die Vermarktung mit einem stärkeren Fokus auf den Horeca-Vertriebskanal durch spezialisierte regionale Partner aufbauen. Ergänzt wird dies durch einen strategischeren Ansatz für den Off-Trade-Kanal mittels eines direkten Beziehungs- und Kundenmanagements sowie durch spezialisierte Partner«, heißt es in einer Pressemitteilung. 

Für diese Aufgabe stellte Ruffino einen Verkaufsleiter für Deutschland ein, der in der Branche bestens bekannt ist. Franco Apel blickt auf eine langjährige Karriere zurück, zuletzt hatte er für Consigliovini gearbeitet, davor war er für GES Sorrentino unterwegs. Er berichtet direkt an Christian Bottegal, Ruffinos Verkaufsdirektor für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA Region). 

Geschäftsführer Sandro Sartor erklärte, der deutsche Markt habe »oberste Priorität« für Ruffino. »Ich glaube, dass wir mit dieser neuen Organisation die Qualität und den Kundenservice für unsere treuen Kunden verbessern können. Gleichzeitig wollen wir das strategische Ziel verfolgen, die Marke Ruffino in diesem wichtigen Markt aufzubauen, indem wir die Werte nutzen, die historisch mit ihr verbunden sind: unsere italienischen Wurzeln, die Geselligkeit, die Lebensfreude und die Lust auf Erneuerung«, so Sartor. 

Ruffino wurde 1877 in Pontassieve bei Florenz gegründet. Ende 2011 hatte der amerikanischen Gigant Constellation Brands das Traditionshaus übernommen. vc

 

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieser Meldung hieß es, dass Ruffino die Zusammenarbeit mit CWD beendet. Diese Information kam von Ruffino auf Nachfrage von WEINWIRTSCHAFT, wurde aber später von Ruffino korrigiert.

Anzeige