Primitivo di Manduria erstarkt

Dienstag, 18. September 2018 - 17:30
Hersteller
Wein

Das Konsortium des Primitivo di Mandura hat die Bilanz 2017 vorgelegt. Demnach verbuchten alle Kategorien vom einfachen DOC über die Riserva bis zum DOCG Naturale Zuwächse. Der Primitivo di Manduria Dop legte 12,9 Prozent zu und kam auf eine Produktion von rund 16 Mill. Flaschen. Auf ihn fallen 91,2 Prozent der gesamten DOC-Abfüllung. 

Die Zahlen der Riserva stiegen um 24,27 Prozent auf knapp 1,5 Mill. Flaschen. Die DOCG Naturale konnte ihr Ergebnis um ganze 33,45 Prozent verbessern, was trotzdem nicht mehr als einen Ausstoß von etwa 127.000 Flaschen bedeutet. 70 Prozent der Gesamtproduktion setzen die Produzenten des Primitivo di Manduria im Ausland ab. Laut Konsortium beträgt der Exportwert um die 100 Mill. Euro. vc

Mehr zum Boom Apuliens und Primitivos in einem ausführlichen Hintergrundbericht in der kommenden Ausgabe der WEINWIRTSCHAFT WW 19/2018.

Anzeige