Pernot-Ricard: Produktion in Marseille konzentriert

Mittwoch, 22. Januar 2003 - 12:00

Pernot-Ricard verdoppelt laut Meldungen der französischen Wirtschaftspresse die Kapazitäten seiner Produktionsstätte in Marseille. Ab Juni sollen hier alle Anishaltigen Produkte des Unternehmens (Pastis 51, Pernod sowie die mit Wermut parfümierten Getränke) abgefüllt werden. Insgesamt 5 Mill. Euro investiert das Unternehmen in zwei neue Abfüllanlagen mit einer Leistungsfähigkeit von 11 bis 22 Mill. Litern jährlich. Mit diesem Schritt schließt Pernod-Ricard Umstrukturierungsmaßnahmen ab, die vor einigen Monaten mit Schließung der Produktionsstätte in Créteil bei Paris eingeleitet wurden. Firmensitz und logistisches Zentrum bleibt Créteil. Die Fabrik Cusenier in Thuir bei Perpignan mit 120 Beschäftigten füllt die Getränke auf Weinbasis (Cinzano, Ambasadeur, Dubonnet) sowie die Marken Suze und Soho ab. Die Errichtung einer neuen Halle im Wert von 2 Mill. Euro ist nahezu abgeschlossen. Eine dritte Produktionsstätte mit 40 Beschäftigten in Cubzac bei Bordeaux ist von den Neuerungen nicht betroffen. Hier wird der Schaumwein Café de Paris abgefüllt. Pernod-Ricard realisierte im Jahr 2001 einen Umsatz von 300 Mill. Euro. Trotz Abschwächung im zweiten Halbjahr rechnet das Unternehmen für 2002 mit einem höheren Umsatz. © (bd)

Anzeige