Neues Familienmitglied

Mittwoch, 31. Oktober 2018 - 14:00
Hersteller
Wein
Geteilt mit: 
 Das Bordeaux bekommt Verstärkung bei den PFV

Im Portfolio der französischen Firma Domaine Clarence Dillon SAS finden sich die drei Bordeaux-Weingüter Château Haut-Brion, Château La Mission Haut-Brion und Château Quintus – außerdem das 2-Sterne-Restaurant Le Clarence in Paris und der Bordeaux-Weinhandel Clarence Dillon. 

Das Unternehmen, benannt nach dem amerikanischen Finanzier Clarence Dillon, wurde im Jahr 1935 gegründet. Im selben Jahr erwarb man Château Haut-Brion. Heute steht Prinz Robert von Luxemburg, ein Urenkel der Dillons, als Präsident an der Spitze des Unternehmens. 

PFV ist eine internationale Vereinigung ausgewählter Familien-Weingüter, die auf maximal zwölf Mitglieder begrenzt ist. Jede Mitglieds-Familie besitzt Weinberge, gehört zu den angesehensten Weinproduzenten der Region und produziert Weine von internationalem Renommee. Jedes Jahr übernimmt ein anderes Mitglied den Vorsitz. Eine neue Mitgliedschaft erfolgt stets auf Einladung und setzt das Einverständnis aller bestehenden Mitglieder voraus. 

Die zwölf PFV-Weingüter sind aktuell:  Marchesi Antinori, Joseph Drouhin, Egon Müller Scharzhof, Famille Hugel, Familia Torres, Baron Philippe de Rothschild, Famille Perrin, Tempos Vega Sicilia, Tenuta San Guido, Symington Family Estates, Pol Roger und Domaine Clarence Dillon. jw
 

Anzeige