Mundus vini Internationale Weinakademie: Anerkannter Weinwettbewerb

Mittwoch, 10. Juli 2002 - 13:00
Geteilt mit: 

Eine große Anerkennung für den internationalen Weinwettbewerb Mundus Vini: Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz hat den Internationalen Weinwettbewerb Mundus Vini gemäß Artikel 15 Abs. 2. und 3 der Verordnung (EWG) Nr. 3201/90 anerkannt. Damit ist der Weg frei für die Zustimmung des Bundesministeriums für Verbraucherschutz (BMVEL) und die Aufnahme des Wettbewerbs der Mundus vini Internationale Weinakademie GmbH, Neustadt/Weinstraße, einer Tochtergesellschaft des Meininger Verlags, in die EU-Liste der amtlich anerkannten Stellen, die zur Verleihung von Auszeichnungen für Tafel- und Qualitätsweine mit geografischer Angabe berechtigt sind.

Die »Mundus vini Internationale Weinakademie« ist somit die einzige private Institution, die einen internationalen Wettbewerber durchführen kann, der auch in der Etikettierung auf der Flasche verwendet werden darf. Auszeichnungen sind in den Stufen Großes Gold, Gold, Silber und Bronze vorgesehen. Entsprechende Siegel stehen zur Verfügung. Verbunden mit der staatlichen Anerkennung sind strenge Auflagen für die Durchführung des Wettbewerbs, den die Mundus Vini Akademie bereits im vergangenen Jahr erfolgreich durchgeführt hat. Über 2.200 Weine aus 27 Weinbauländern der ganzen Erde waren von interessierten Unternehmen angestellt worden.

In diesem Jahr zeichnet sich aufgrund des enormen Interesses eine noch deutlich größere Beteiligung ab. Aufgrund des großen Interesses von Erzeugerseite, das durch die staatliche Anerkennung nun noch stärker geworden ist, verlegt die Mundus vini Internationale Weinakademie den Anmeldeschluss für den diesjährigen Wettbewerb auf Donnerstag 1. August 2002. Der Einsendeschluss für angemeldete Proben ist dann Freitag, der 9. August 2002.

Anzeige