Mundus Vini 2013: Silber, Gold und Großes Gold

Donnerstag, 19. September 2013 - 13:00
Geteilt mit: 

(red) Bei der 13. Auflage des Großen Internationalen Weinpreises MUNDUS VINI traten 6.212 Weine im Kampf um die Medaillen an. Vom 30. August bis 1. September und vom 6. bis 8. September 2013 nahm eine internationale Verkosterjury die Weine unter die Lupe. 1.601-mal wurde Silber verliehen. Dazu kamen 1.142 Gold-Medaillen, und 30-mal wurde »Großes Gold« verliehen.

Am erfolgreichsten schnitten die deutschen Winzer ab, deren Weine 548 Medaillen einheimsten, gefolgt von Spanien (526) und Italien (503). Mit etwas Abstand folgten Portugal (253) und Frankreich (229). Auch exotische Herkünfte konnten die Juroren überzeugen. So gingen z.B. je 2 Medaillen nach Thailand, Peru und in die Ukraine, und auch China, Belgien sowie Großbritannien durften sich über eine Silbermedaille freuen. Italien, das die meisten Weine angestellt hatte, lag beim »Großen Gold« vorne. 9-Mal erhielten sie die Auszeichnung, die erst ab 95 Punkten verliehen wird, ebenso wie 7 französische, 5 deutsche, 4 portugiesische und 3 spanische Erzeugnisse. Eine ausführlichere Betrachtung finden Sie in der nächsten WEINWIRTSCHAFT.

Anzeige