Moselaner mit 2020er-Jahrgang zufrieden

Donnerstag, 22. Oktober 2020 - 16:00
Hersteller
Wein
Weinhandel
Ansgar Schmitz, Geschäftsführer der Mosel-Weinwerbung, zeigt sich zufrieden mit dem 2020er-Jahrgang (Foto: Chris Marmann)

Auch wenn der diesjährige Herbst witterungsbedingt  an der Mosel heterogen ausfiel, ist der Großteil der Winzer mit dem neuen Jahrgang zufrieden.

Die Erntemengen liegen mit 810.000 Hektolitern deutlich über denen von 2019 mit 624.000 Hektolitern und »damit wieder in einem für die Region normalen Bereich«, wie Rolf Haxel, Vorsitzender des Moselwein e.V., in einer Pressemeldung erklärt. Der durchschnittliche Riesling-Ertrag belaufe sich auf ca. 95 Hektoliter je Hektar.

Das Traubenmaterial überzeuge durch gute bis sehr gute Qualität, bei Mostgewichten von durchschnittlich rund 80° Oe für Riesling. Aufgrund des anhaltend trockenen Wetters während der Sommermonate seien kaum Qualitäts- und Mengeneinbußen durch Pilzkrankheiten und Schädlinge zu beklagen. sw

Anzeige