Montefalco wird weißer

Dienstag, 16. Juli 2019 - 17:00
Hersteller
Wein
Mit Dem traditionellen Erziehungssystem an Bäumen namens Alberate verfügt der Trebbiano Spoletino über eine weinbauliche Besonderheit (Foto: Marco Baldovin)

In einer außerordentlichen Versammlung haben die Mitglieder des Konsortiums Vini Montefalco einstimmig beschlossen, die DOC Spoleto in ihr Markenschutz- und Promotionsprogramm aufzunehmen. 

Das Konsortium wird also ebenfalls Bezugspunkt für die ausschließlich Weißweinen vorbehaltene, benachbarte DOC Spoleto. Ihre Hauptsorte ist der Trebbiano Spoletino, der auch von den Produzenten des Sagrantino und Rosso Montefalco zunehmend angebaut wird. 

»Dank der hohen Qualität der Weine, ist die Produktion des Trebbiano Spoletino in starkem Wachstum begriffen. Aber sie liegt noch weit unter der vor allem im Ausland anwachsenden Nachfrage«, informiert Konsortiumspräsident Filippo Antonelli. 

Die bei der Versammlung anwesenden Winzer der DOC Spoleto haben sich in das Konsortium Montefalco eingeschrieben. Sie wollen für ihre DOC baldmöglichst den Status »Erga Omnes« erzielen, der dem Konsortium erlaubt auch bei Nichtmitgliedern, die Spoleto DOC herstellen, einen Obolus für den Markenschutz und die Promotion einzufordern. vc

Anzeige