Mehr Rebfläche in Spanien

Donnerstag, 9. Januar 2020 - 15:15
Hersteller
Wein
Neue Anlagen darf es 2020 in Spanien auf 4.750 Hektar geben (Foto: Faber).

Das spanische Landwirtschaftsministerium hat den Anstieg der landesweiten Weinbaufläche für 2020 festgelegt: In diesem Jahr darf auf zusätzlichen 4.750 Hektar Wein angebaut werden. Das melden französische Medien. Dies entspricht einem Zuwachs von etwa 0,5 Prozent der bestehenden Fläche von ca. 950.000 Hektar. Für die Appellationen Rioja und Cava gilt jeweils eine Maximalerhöhung von 0,1 Hektar. 

Spanien bleit damit deutlich unter der nach EU-Recht zulässigen Grenze von 1 Prozent. Bereits im Vorjahr hatte das Ministerium demnach lediglich 4.747,5 Hektar Neuanlagen genehmigt, obwohl das Weininsitut Organización Interprofesional del Vino de España (OIVE) eine Nachfrage von 7797 Hektar angemeldet hatte. aw

Anzeige