Langwerth gibt Auflösung bekannt

Freitag, 4. Mai 2018 - 11:15
Hersteller
Freiherr Langwerth von Simmern und Ehefrau Andrea (Bildnachweis: Armin Faber)

In einem Kundenbrief informierte das Familienweingut Langwerth von Simmern, dass es sich nach 554 Jahren aus dem aktiven Weingeschäft zurückziehen würde. Der Jahrgang 2017 würde bereits nicht mehr abgefüllt werden und der Langwerther Hof, ein denkmalgeschütztes Gehöft in Eltville, verkauft. 
Gerüchte über ein mögliches Aus des Unternehmens kursierten schon seit einigen Jahren in der Branche, sodass der nun offiziell verkündete Verkauf für viele keine Überraschung sein dürfte. Georg Reinhard Freiherr Langwerth von Simmern, der seit 1996 das Rheingauer Weingut leitet, begründet seinen Entschluss damit, dass es heutzutage nicht mehr möglich sei, durch Einkünfte aus Weinbau und Landwirtschaft denkmalgeschützte Höfe, wie den Langwerther Hof mit dazugehörendem Gutspark, zu unterhalten. 
Das Gebäude mit anschließendem Grundstück wird nun verkauft. Die 18 Hektar Weinberge bleiben allerdings weiterhin in Familienbesitz. Für die Rebflächen, deren Bewirtschaftung seit einigen Jahren Christian Ries verantwortlich zeichnet, werde vielmehr ein strategischer Partner für Bewirtschaftung und Ausbau der Weine gesucht. Die traditionsgemäße Verbindung zum Weinbau und zum Rheingau könnten dadurch erhalten bleiben . ac

Anzeige