Jeanjean erwirbt Rigal

Donnerstag, 24. April 2003 - 13:00

Die Gruppe Jeanjean mit Sitz in Saint Félix de Lodez hat die SA Rigal in Cahors erworben. Rigal ist ein Familienbetrieb und seit dem 17. jahrhundert Spezialist für Weine aus dem Südwesten Frankreichs. Im Besitz des Unternehmens befinden sich 130 Hektar Weinberge und die Châteaux Saint Didier Parnac, Priuré de Cenac und de Grezels. Rigal SA hat in 2002 einen Umsatz von 17 Mill. Euro erwirtschaftet. Ein Großteil davon wurde im Export und der französischen Gastronomie erzielt. Die Familie Rigal wird nach der Übernahme durch Jeanjean weiterhin an der geschäftlichen Tätigkeit beteiligt sein. Frank Rigal wird für den Weineinkauf zuständig sein und auch Christophe Rigal ist in die Leitung der Firma eingebunden. Der Erwerb von Rigal bringt die Gruppe Jeanjean ihrem Ziel näher sich in jeder großen Weinregion Südfrankreichs als führender Qualitätsweinerzeuger zu positionieren. (ll)

Anzeige